Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Apple macht den Sack zu: iPhone-Nutzern ist ab sofort der Weg versperrt

Apple macht den Sack zu: iPhone-Nutzern ist ab sofort der Weg versperrt

Wer sich für iOS 17 entschieden hat, für den gibt es keinen Weg mehr zurück. (© GIGA)

Wer aus welchen Gründen auch immer von iOS 17 hin zu iOS 16 downgraden möchte, dem ist der Weg zurück ab sofort von Apple versperrt. Den iPhone-Nutzern bleibt also keine Wahl mehr. In einem bestimmten Fall können die Anwender sich aber immer noch frei entscheiden.

 
Apple
Facts 

Nach der Veröffentlichung von iOS 17.0.3 vor wenigen Tagen stoppte Apple die Signierung diverser älterer Systemversionen. Ein normaler und regelmäßiger Vorgang, der verhindern soll, dass Nutzerinnen und Nutzer ein Downgrade auf frühere Softwareversionen ausführen können (Quelle: MacRumors).

Anzeige

iPhones mit iOS 17: Apple verhindert jetzt Downgrade auf iOS 16

Im aktuellen Fall bedeutet dies aber auch, dass ein Weg zurück von iOS 17 hin zu iOS 16 ab sofort ausgeschlossen ist. Wer also schon iOS 17 installiert hat, der muss damit leben und sich arrangieren. Verwendet ihr also beispielsweise iOS 17, iOS 17.0.1 oder iOS 17.0.2, dann könnt ihr nur noch auf iOS 17.0.3 upgraden, ein Downgrade ist jedoch nicht mehr möglich, auch nicht mehr auf iOS 16.7.

Wer bisher iOS 17 nicht installiert hat, der darf sich noch frei entscheiden. (Bildquelle: GIGA, Screenshot)

Wer sich jedoch noch nicht für iOS 17 entschieden hat, den zwingt Apple noch immer nicht zum Update. Nutzern, die beispielsweise noch iOS 16.6.1 oder früher verwenden, können noch immer wahlweise auf iOS 16.7 oder aber eben auf iOS 17.0.3 updaten. Diese Nutzerinnen und Nutzer haben demnach noch immer eine freie Wahl. Hat man sich allerdings dann für iOS 17 entschieden, so ist diese Wahl nicht mehr umkehrbar.

Anzeige

Früher oder später wird Apple aber auch hier einschreiten und für kompatible iPhones dann nur noch ein Update auf iOS 17.x zulassen. Geschehen dürfte dies in einigen Wochen oder Monaten der Erfahrung nach.

Für ein Update auf iOS 17 gibt es gute Gründe:

iOS 17: Die 5 besten Neuerungen
iOS 17: Die 5 besten Neuerungen Abonniere uns
auf YouTube

iOS 17.1 bereits in Arbeit

Gegenwärtig arbeitet Apple bereits am nächsten Update. Mit iOS 17.1 nimmt der iPhone-Hersteller aber nicht nur notwendige Fehlerbehebungen vor, auch bisher für iOS 17 versprochene, aber bisher noch nicht gelieferte Features werden Einzug halten. Beispielhaft seien genannt Funktionen wie AirDrop über das Internet oder auch die Taschenlampen-Anzeige in der Dynamic Island, die mit dem Update nicht mehr nur den neuen iPhone-15-Modellen zur Verfügung steht.

Anzeige

Mit einer Veröffentlichung von iOS 17.1 wird Ende Oktober gerechnet. Zuvor sind kleinere Updates wie zuletzt iOS 17.0.3 nicht ausgeschlossen und können nach Bedarf und Notwendigkeit herausgebracht werden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige