Schon im September gibt's wohl wieder eine neue Smartwatch von Apple, doch abseits der Hardware bleibt die Frage: Wie könnte das System der Apple Watch 7 am Ende ausschauen? Eine spannende Antwort darauf liefert jetzt vorab schon mal ein schickes Konzept – durchdacht und sinnvoll.

 

Apple Watch

Facts 

Spekulationen hinsichtlich der Apple Watch Series 7 sind gerade im Trend, zuletzt informierte uns Apple-Insider Jon Prosser hinsichtlich eines neuen, flachkantigen Designs und neuer Farben. Sicher ist dies wahrscheinlich noch nicht, mit Sicherheit dagegen sagen lässt sich: Die Apple Watch Series 7 wird mit dem neuen watchOS 8 laufen. Vom neuen Smartwatch-Betriebssystem ist noch nichts direkt bekannt. Eine Ausnahme bildet hier allerdings Apples Vorabveröffentlichung der neuen Handgesten für eine berührungslose Steuerung – wir berichteten.

Die neue Gestensteuerung ist schon offiziell und wird für watchOS 8 erwartet:

AssistiveTouch für die Apple Watch

Apple Watch 7 bekommt  watchOS 8: Ein Konzept zum Betriebssystem

Diese Leere an Erkenntnis lässt Raum für interessante Interface-Entwürfe. Einen solchen liefert uns 9to5Mac-Kollege Parker Ortolani, der zuletzt seine Fantasie hinsichtlich des kommenden iOS 15 bemühte und uns ein sehenswertes Konzept zauberte. Nun also gibt's einige Ideen zu watchOS 8, schauen wir uns diese doch mal kurz an.

Bild: Parker Ortolani.

Health-App für Apple Watch: Aktuell gibt's die nur auf dem iPhone, nicht aber auf der Apple Watch. Eine eigene Health-App für die Smartwatch wäre jedoch mehr als nur willkommen. Der Umweg über das Smartphone könnte entfallen. Nützlich nicht zuletzt für sportliche Nutzer, die gerne auch mal das iPhone zu Hause lassen.

Bild: Parker Ortolani.

Widgets im Kontrollzentrum: Nach dem großen Erfolg der neugestalteten Widgets in iOS 14 wäre doch eigentlich auch die Apple Watch nun an der Reihe, speziell die kleine Widget-Größenklasse von iOS wäre ein perfekter Kandidat. Diese Widgets finden sich durch horizontales Scrollen im Kontrollzentrum und sind aufgrund der geringen Größe viel leistungsfähiger und viel schneller beim Nachladen als eigenständige Apps. Ortolani hat hierzu sogar noch eine besonders pfiffige Idee, Zitat:

„Apple könnte es sogar möglich machen, bestehende iOS-14-Widgets einfach auf die Watch zu portieren, ohne eine eigenständige App. Die Daten könnten aus dem Web oder vom iPhone synchronisiert werden. Dies könnte helfen, mehr Software von Drittanbietern auf die Uhr zu bringen, da das Interesse an der Entwicklung vollständiger Apple-Watch-Apps nachlässt.“

Batterie-Fernsteuerung mit der Apple Watch?

Akku-App: Das Akku-Widget auf dem iPhone ist sehr nützlich, es wäre doch wunderbar, wenn es eine vergleichbare App für die Apple Watch gibt, die könnte sogar noch genialer ausfallen. Ortolanis Idee: Man könnte doch beispielsweise den Energiesparmodus eines angeschlossenen iPhones so aus der Ferne einschalten. Kurzum: Es wäre eine großartige Möglichkeit, verbundene Geräte so im Auge zu behalten.

Bild: Parker Ortolani.

Wander-App: Für viele, unter anderem auch für Apple-Chef Tim Cook höchstpersönlich, ist Wandern ein wunderbarer „Sport“. Da wird's doch Zeit, dieser sinnvollen Freizeitbeschäftigung mal eine eigene Smartwatch-App zu spendieren. Mit der neuen Wander-App könnten Nutzerinnen und Nutzer etwas über Wanderwege und Orte erfahren, die sie besuchen, Wegweiser zu neuen Orten finden und ihre Position beim Wandern im Auge behalten.

Bild: Parker Ortolani.

Ob sich Apple von diesen Vorschlägen inspirieren lässt? Erfahren werden wir es am 7. Juni, dann startet die WWDC, Apples virtuelle Entwicklermesse. Traditionell gibt's zum Auftakt einen Livestream, in dem uns Apple erste Vorabversionen der neuen Betriebssysteme zeigt, natürlich auch von watchOS 8 – dem neuen System der kommenden Apple Watch 7.