Mit der Apple Watch 7 konnte der iPhone-Hersteller nur bedingt begeistern, denn viele Kundinnen und Kunden hatten am Ende mehr erwartet. Nachjustieren wird Apple mit der kommenden Apple Watch 8 aber nur teilweise, wie jetzt bekannt wird. Wichtige Features werden fehlen – ein harter Rückschlag.

 
Apple
Facts 

Nicht wenige hofften dann doch noch nicht nur auf ein neues Design, sondern auch auf neue Gesundheitsfunktionen bei der Apple Watch 7. Doch Apple enttäuschte, abgesehen von einem leicht größeren Display, änderte sich fast nichts bei der Smartwatch. Jetzt erfahren wir: Auch bei der Apple Watch 8 warten wir wohl vergebens auf neue Sensoren und damit verbundene „Health-Features“.

Apple Watch 8 bekommt keine neue Sensoren

Zu diesem Schluss kommt Apple-Insider und Bloomberg-Reporter Mark Gurman. Der nimmt uns nämlich derzeit die Hoffnung auf eine baldige Integration weiterer Gesundheitsfunktionen. Stattdessen sollen Features wie eine Bestimmung der Blutzuckerwerte, des Blutdrucks oder auch der Körpertemperatur noch Jahre von der Umsetzung entfernt sein (Quelle: Power on via 9to5Mac). Gurman beschreibt dies wie folgt:

„Erwarte aber nichts davon in nächster Zeit. Die Körpertemperatur stand in diesem Jahr auf der Roadmap, aber in letzter Zeit hat sich das Gerede darüber abgeschwächt. Der Blutdruck wird noch mindestens zwei bis drei Jahre auf sich warten lassen, und es würde mich nicht überraschen, wenn die Blutzuckermessung erst in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt wird.“

Apples aktuelle Smartwatch im Video:

Apple Watch 7: Alle neuen Funktionen der Smartwatch

Apples Smartwatch-Roadmap für 2022

Was bleibt denn dann noch übrig für die Apple Watch 8? Immerhin könnte die Apple Watch Series 8 geeignet sein, erweiterte Schlafmuster und Schlafapnoe zu erkennen. Hoffnung darauf machte uns zuletzt das Wall Street Journal. Allerdings könnte sich Apple dennoch früher oder später mit dem Gedanken auseinandersetzen müssen, vielleicht nicht mehr jedes Jahr ein neues Smartwatch-Modell vorzustellen.

Dennoch steht für dieses Jahr wohl eine größere Modellvielfalt an. Wenn es schon keine großartigen neuen Funktionen gibt, will Apple zumindest mit Diversifizierung glänzen. Neben der „normalen“ Apple Watch Series 8 soll es demnach noch ein robustes Modell für den Outdoor-Einsatz und einen Nachfolger der Apple Watch SE geben.