Das Fernseh-Wochenende hat Highlights für ganz verschiedene Geschmäcker zu bieten: Eine der langlebigsten Kinderserien der Welt schafft den Sprung zum Film und ein hochemotionales wie politisch erschütterndes Drama zeigt Natalie Portman in Höchstform.

Zeitgemäßes Update der 90er? Power-Rangers-Film bei ProSieben

Am Freitag entführt uns ein Action-Film zurück in die Kindheit: Nicht die aller erste Kategorie, was die Bewertung seitens Kritiker und Publikum angeht, aber immerhin einen recht ordentlich aktualisierten Tripp in die Vergangenheit: Das liefert am heutigen Freitag, 23. April, der Teenie-Actionfilm „Power Rangers“ um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Der Film Power Rangers von 2017 ist eine Neuauflage mit den ursprünglichen Charakteren der TV-Serie, die bereits 27 Staffeln umfasst – das japanische Original „Super Sentai“ nicht eingerechnet. Die Macher schaffen fast den Spagat, den Charme des Originals zu bewahren und trotzdem einen ansehnlichen Action-Film nach aktuellen Maßstäben zu präsentieren. Für Fans ein Muss, ansonsten sind die Zord-Monster-Schlachten aber nicht ganz zeitgemäß.

Um 20:45 Uhr stellt sich auf Tagesschau 24 die Frage: „Generation Z – Wie politisch ist die Jugend?“ Begleitet wird unter anderem Hessen jüngster Bürgermeister, um die Frage zu beantworten, warum der Nachwuchs in der Regel den älteren Semestern Politik machen überlasst.

So seht ihr das Fernsehprogramm auch am unterwegs:

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen Abonniere uns
auf YouTube

Top-Drama mit Natalie Portman: Sonntag im Zeichen von Jackie Kennedy

Am Samstag überzeugt die ARD mit einem Verwirrspiel: „Wer einmal stirbt, dem glaubt man nicht“ handelt von zwei vermeintlich Verwitweten, deren jeweilige Partner in Wirklichkeit mit einander durchgebrannt sind. Los geht es um 20:15 Uhr. Wer am Wochenende trotz Abwechslung nicht fündig wird, kann es mit Pay-TV-Paketen wie von Sky Q versuchen.

Zur gleichen Zeit zeigt Vox mit „Self/Less – Der Fremde in mir“ einen nicht übermäßig anspruchsvollen Actionthriller. Der schwerkranke Immobilienmogul Damian Hale (Ben Kingsley) lässt sich einen neuen Körper im Labor züchten. Doch als er schon in Ryan Reynolds steckt, geht etwas schief.

Das absolute Highlight am Sonntag ist „Jackie“. Arte zeigt das Drama mit Natalie Portman in der Hauptrolle der ehemaligen First Lady der USA, Jackie Kennedy, um 20:15 Uhr. Vom tödlichen Attentat auf ihren Ehemann, US-Präsident John F. Kennedy, über die ihre Trauer und wie sie die Trauerfeier in Szene setzte, schlüpft Portman eindrücklich in die Rolle der trauernden Witwe und Mutter. Das Drama wurde mehrfach mit renommierten Filmpreisen ausgezeichnet.