Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Aus und vorbei: Apple Watch 9 bricht mit langer Tradition

Aus und vorbei: Apple Watch 9 bricht mit langer Tradition

Das vielfältige Angebot an offiziellen Lederarmbändern für die Apple Watch wird es so nicht mehr geben. (© IMAGO / Pond5 Images)
Anzeige

In diesem Jahr vollzieht Apple eine Wende, mit der man so bis kürzlich nicht gerechnet hätte. Ein Material will der iPhone-Hersteller wohl ein für alle Mal aus seinem Sortiment verbannen. Auch vor der künftigen Apple Watch 9 macht diese Entscheidung nicht mehr halt.

Kein Leder mehr: Apple Watch 9 und iPhone 15 machen den Anfang

Seit der ersten Apple Watch können Käuferinnen und Käufer die smarte Uhr wahlweise mit einem oder mehreren Lederarmbändern erwerben. Auch gab es jedes Jahr neue Kollektionen derartiger Armbänder. Im Zuge der kommenden Apple Watch Series 9 soll aber Schluss damit sein.

Anzeige

Apple-Insider und Bloomberg-Reporter Mark Gurman glaubt zu wissen, dass Apple sämtliche Lederarmbänder der Apple Watch auslaufen lassen möchte. Neue Varianten sollen nicht mehr hinzukommen (Quelle: X, Mark Gurman).

Damit endet eine lange Tradition und die Kunden müssen sich bei Drittanbietern mit entsprechenden Armbändern in Zukunft eindecken. Apple selbst wird keine Bänder mehr aus echtem Leder anbieten. All dies soll Teil einer neuen Nachhaltigkeitsinitiative von Apple sein.

Anzeige

Armbänder lassen sich seit jeher bei der Apple Watch leicht austauschen:

apple-watch-armband-tauschen-86488.mp4

Bereits im August gab es verschiedene Meldungen, denen nach Apple für das neue iPhone 15 ebenfalls keine Lederhüllen mehr offerieren wird. Es scheint, Apple will Leder an sich für immer aus dem Produktsortiment verbannen. Stattdessen sollen Lederalternativen zum Einsatz kommen. Zuletzt hörte man immer den Marketingbegriff „FineWoven“ in diesem Zusammenhang.

Anzeige

Das Ende von Apples Partnerschaft mit Hermès

Gurman erkennt in diesem Schritt dann auch folgerichtig das Ende der Zusammenarbeit mit der französischen Edelmanufaktur Hermès. Die Luxusmarke bietet seit vielen Jahren sehr teure Versionen der Apple Watch an. Herausragendes Merkmal sind entsprechende Lederarmbänder, die auch separat gekauft werden können.

Bei einer Abkehr von Leder als Material würde der Partnerschaft natürlich die Basis entzogen. Anzeichen hierfür sieht Gurman auch in internen Abverkaufsmaßnahmen bei Apple.

Was wir von Apple im September erwarten können:

So soll Apple im vergangenen Monat damit begonnen haben, seinen Mitarbeitern die Lederaccessoires und Lederarmbänder der Apple Watch von Hermès zu extrem reduzierten Preisen anzubieten. In manchen Fällen soll es Rabatte von bis zu 90 Prozent gegeben haben. Kurzum: Apple macht das Lager leer.

Auch die Meldungen bezüglich eines neuen Armbands aus Webstoff mit Magnetschnalle ergeben in diesem Licht betrachtet immer mehr Sinn. Schließlich dürfte diese Variante die altbekannte Variante des „Modernen Lederarmbands“ nun nicht ergänzen, sondern schlichtweg ersetzen.

Ob all dies so zutrifft, erfahren wir am 12. September 2023 um Punkt 19 Uhr unserer Zeit. Dan lädt Apple zur Vorstellung des iPhone 15. Erwartet werden ferner aber auch die Apple Watch 9 und die zweite Generation der Apple Watch Ultra.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige