Ihr wollt euer altes oder kaputtes Smartphone loswerden? Die elektrische Zahnbürste hat den Geist aufgegeben, aber wohin damit? Discounter wie Aldi und Lidl, aber auch andere Supermärkte müssen schon bald Elektroschrott abnehmen. Es gibt aber einiges zu beachten.

Praktisch jeder Haushalt hat diese eine Kiste oder Schublade, voll mit alten Ladegeräten, Smartphones, sicher ist bei vielen auch noch der ein oder andere Nokia-Knochen dabei oder ein Klapphandy aus der Zeit vor Samsungs Flip-Reihe. Und die Altgeräte werden einfach nicht weniger. Aber wie am besten loswerden?

Bei Lidl, Aldi, Rewe: Alte Smartphones abgeben ab Juli 2022

Elektrogeräte – auch kleine wie Smartphones, elektrische Rasierer oder die Akku-Zahnbürste – gehören in den Sondermüll, damit sie recycelt werden können. Aber für jedes alte Kleinteil extra zum Wertstoffhof gondeln will niemand. Abhilfe schafft das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Es schreibt vor, dass seit dem 1. Januar 2022 auch Supermärkte und Discounter kleine Elektrogeräte zurücknehmen müssen (Quelle: Verbraucherzentrale NRW).

Bevor man sich jetzt zum Aldi um die Ecke auf den Weg macht, gibt es allerdings einiges zu beachten: Zum einen ist zwar das Gesetz zum 1. Januar wirksam geworden, dort wird allerdings eine Übergangsfrist eingeräumt. Bis zum 1. Juli 2022 haben die Supermärkte Zeit, eine Annahmestelle zu errichten.

Ab dann müssen sie kleine Elektrogeräte zum Recycling zurücknehmen – auch wenn ihr Smartphone und Co. gar nicht dort gekauft habt. Als Kleingerät gilt dabei alles unter einer Kantenlänge von 25 cm, größere Geräte wie Fernseher müssen nur angenommen werden, wenn der Laden sie regelmäßig anbietet und ihr parallel ein Neugerät erwerbt. Verbraucher, die nur ihr Smartphone über den Supermarkt entsorgen lassen wollen, müssen kein Neues kaufen.

Nach unserem Video seid ihr fürs Entsorgen eurer Elektro-Geräte bestens gerüstet:

Wohin mit alten Geräten? – Elektronik richtig entsorgen! Abonniere uns
auf YouTube

Nur große Supermärkte sind zur Annahme verpflichtet

Aber nicht jeder Einkaufsladen ist zur Annahme von Elektroschrott verpflichtet. Entscheidend ist die Größe: Die Pflicht gilt für Discounter und Supermärkte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 800 qm. Wer sichergehen will, informiert sich vorher beim Händler der Wahl, ob Elektrogeräte angenommen werden und ab wann der Service bereitsteht. Beim Kauf über kleinere Online-Händler müsse diese ab 1. Juli ebenfalls die Mitnahme von Altgeräten anbieten.