Eine beliebte Minecraft-Alternative befindet sich weiterhin auf dem Vormarsch – und hat aktuell gleich zwei Gründe, um zu feiern.

 

Terraria

Facts 
Terraria

Ein sehr beliebtes Open-World-Abenteuerspiel mit nostalgischer Pixelgrafik hat seine Versuche noch nicht aufgegeben, Minecraft den Rang abzulaufen. Dank einer sehr aktiven und ständig wachsenden Community hat besagtes Spiel nun zwei wichtige Ziele erreicht. Dafür sind auch die fleißigen Entwickler verantwortlich, die ständig neuen Content nachreichen.

Terraria bricht einen Rekord und sichert sich die Steam-Krone

Vielleicht habt ihr es bereits erraten – die Rede ist von Terraria. Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2011 konnte das Indiegame eine stetig wachsende Community verzeichnen. Dabei waren an dem Projekt ursprünglich nur vier Personen beteiligt. Über das offizielle Forum verkündet das Entwicklerteam, dass Terraria nun die 35-Millionen-Spieler-Marke geknackt hat.

Innerhalb eines Jahres seien unglaubliche 5 Millionen Spieler dazu gekommen, wie der Verfasser des Posts mit dem Pseudonym Loki berichtet. Und das ist längst nicht alles. Auch auf Steam geht Terraria steil und sichert sich noch vor Portal 2 den ersten Platz auf der Liste der 250 beliebtesten Steam-Spiele. Auch das gefeierte The Witcher 3 und der neue Indie-Hit Hades sehen verglichen mit Terraria alt aus.

Mit einer Nutzer-Wertung von 8,81 Punkten steht Terraria aktuell auf Platz 1 der 250 beliebtesten Steam-Spiele (Bild: steam250.com via forums.terraria.org).

Komplett DRM-frei: Terraria auf GOG kaufen

Ihr wollt mehr Indie-Futter für eure Spielebibliothek? Kein Problem!

Den Platz an der Sonne hat sich Terraria redlich verdient. Mit regelmäßigen Updates reichen die Entwickler neue Inhalte für die Spieler nach. Im Forum heißt es weiter:

„Wenn man das zu dem hinzufügt, was dieses Jahr noch kommen wird, mit Journey's End für die Konsole, dem Steam Workshop Support, dem Erreichen von Paritätsinhalten für alle ... und dann die Möglichkeit von Crossplay in der Zukunft (hoffentlich!), könnte man leicht sagen, dass Journey's End vielleicht angekommen ist – aber die Reise für Terraria ist noch lange nicht vorbei!“

Mit Journey's End beziehen sich die Entwickler auf das gleichnamige Update 1.4.0.1, welches im Mai 2020 erschienen ist. So können sich Fans also auch in Zukunft auf weitere, tolle Inhalte freuen. Und wer weiß – vielleicht schubst Terraria wirklich irgendwann den Indie-Gott Minecraft von seinem goldenen Thron?