Im April stellte Apple neue Modelle des iPad Pro vor. Wer hoffte, bald auch preiswertere Tablet-Neuheiten kaufen zu können, der muss noch warten – iPad mini 6 und ein iPad der 9. Generation lassen weiter auf sich warten, mindestens noch bis zur zweiten Jahreshälfte.

 

Apple iPad mini (2019)

Facts 
Apple iPad mini (2019)

Viele Kunden hatten gehofft, schon im Frühjahr auf dem Apple-Event ein neues iPad mini der 6. Generation und vielleicht sogar ein neues, noch preiswerteres iPad bestaunen zu dürfen. Gerüchte hierzu gab es genug, aber auch entsprechende Aussagen von Apple-Experten und Branchen-Insidern. Doch jetzt kommt erst mal die Ernüchterung.

Aktuelle Kaufempfehlung: iPad Air 4 bei Amazon

Apple-Experte: iPad mini 6 kommt erst in der zweiten Jahreshälfte

Wie der geschätzte und gut informierte Ming-Chi Kuo jetzt weiß, wird's noch ein wenig dauern. Seinen Informationen zufolge wird Apple nun doch erst in der zweiten Jahreshälfte ein neues iPad mini präsentieren. Damit verspätet sich die Neuauflage des kleinen Apple-Tablets, denn ursprünglich sprachen sowohl Kuo als auch die Insider bei DigiTimes noch von der ersten Jahreshälfte 2021.

Muss es denn überhaupt ein iPad sein?

Tablets: So findet ihr das Richtige

 

Wahrscheinlich kommt somit auch eine Neuauflage des günstigsten iPads – aktuell gibt's die 8. Generation – erst später auf den Markt. Ursächlich für die Verschiebungen könnten Lieferengpässe sein, mit denen sich Apple und der Rest der Branche herumschlägt. Wir vermuten: Frühestens im September, eventuell aber auch erst im Oktober wird's was.

iPad mini 6 oder iPad mini Pro?

Doch was wissen wir davon ab vom neuen iPad mini 6? Ein komplett neues Design gibt's wohl erst mal nicht, ebenso wenig wie ein Vollformat-Display. Dafür sollen aber die Bildschirmränder etwas schmaler ausfallen. Apropos: Die Displaydiagonale beträgt fortan 8,4 Zoll, etwas mehr als bisher. Derweil bleiben uns Homebutton, Touch ID und der Lightning-Anschluss erhalten. Alles in allem eher ein moderates Update, keine echte Neuauflage.

Die könnte aber noch kommen, wenn auch wesentlich später und somit auch nicht mehr in diesem Jahr. Laut Kuo arbeitet Apple nämlich auch einem iPad mini mit einem Mini-LED-Display, von Apple ja als XDR-Display vermarktet. In einem „Billig-Modell“ wäre die Technik aber fehl am Platze, deswegen existieren Spekulationen hinsichtlich eines „iPad mini Pros“. Ein solches Modell könnte dann auch mit Vollformat-Display erscheinen und am Ende quasi eine Mini-Ausgabe des iPad Pros werden.