Das iPad mini gehört zum alten Eisen in Apples Portfolio. Ein Update ist längst überfällig und könnte sogar gleich zwei Modelle hervorbringen. Wie davon das später erscheinende „iPad mini Pro“ aussehen dürfte, sehen wir jetzt in ersten Bildern eines gekonnten Entwurfes von Apples neuem Tablet-Knaller.

 

Apple iPad mini (2019)

Facts 
Apple iPad mini (2019)

Update vom 06.03.2021: Wer sich schon mal ein Bild von einem solchen „iPad mini Pro“ machen möchte, der sollte den Blick auf den folgenden Entwurf der slowakischen Kollegen von „svetapple.sk“ werfen. Die zeichnen jetzt ein eindrucksvolles Bild von eben jenem Mini-iPad mit Vollformat-Display.

Bild: svetapple.sk.

Die Formensprache entspricht ganz und gar dem schon jetzt bekannten iPad-Pro-Design – Mut zur Kante wird bewiesen.

Bild: svetapple.sk.

Bei der Technik steckt man alles rein was geht – Touch ID wie beim iPad Air 4 und Face ID wie beim aktuellen iPad Pro. Nur ob Apple da mitgeht und wirklich beides verbauen wird? Lassen wir uns später im Jahr mal überraschen.

Originalartikel:

Eigentlich war die Sache klar. Noch im ersten Halbjahr, vielleicht noch im März, gibt's ein neues iPad mini. Experten gehen bisher von einem leicht größeren Display und etwas schmaleren yRändern aus – irgendwas zwischen 8 und 9 Zoll. Doch das klassische Design im Stil des iPad Air 3 bleibt unverändert. Ergo: Keine sonderlich große Überraschung für potentielle Kunden.

Aktueller Kundenliebling: iPad Air 4 günstiger bei Amazon

Zweites kleines Apple-Tablet: iPad mini Pro in der Testphase

Doch nun berichtet das koreanische Blog „Naver“ über ein weiteres iPad mini – konkret das „iPad mini Pro“, welches in der zweiten Jahreshälfte erscheinen soll. Dem Bericht zufolge soll sich dieses Modell mit 8,7-Zoll-Display schon in der sogenannten P2-Phase der Entwicklung befinden. Bedeutet: Im Normalfall würde Apple es dann für Produktionsvalidierungstests einreichen, bevor das Gerät endgültig grünes Licht für die Massenproduktion erhält. Ähnliche Meldungen erreichen uns von einem chinesischen Informanten, der ebenso über ein neues Vollformat-iPad in Phase 2 schreibt. Augenscheinlich eben jenes „iPad mini Pro“.

Spannender Blick zurück, so machte vor 9 Jahren das iPad mini seine ersten Schritte bei uns in der Redaktion:

iPad mini Review

Sollten sich diese Berichte später im Laufe des Jahres als korrekt herausstellen, würde Apple die Pro-Reihe mit einer dritten Displaygröße beglücken – Vollformat-Display und Face ID könnte man für diese Variante erwarten. Aktuell gibt's das iPad Pro ja in 12,9 und 11 Zoll – neue Modelle davon werden ebenso erwartet. Ein 8,7-Zoll-Modell würde das Portfolio also durchaus abrunden, würde aber eventuell dann preislich stärker mit dem iPad Air 4 kollidieren.

Warten auf Bestätigung

Insofern ist durchaus und bis auf Widerruf Skepsis angebracht. Es bleibt nämlich noch abzuwarten, ob verlässlichere Quellen wie Ming-Chi Kuo oder auch Bloombergs Mark Gurman die Existenz eines solchen „iPad mini Pro“ in der Zukunft bestätigen werden. Erst dann können wir mit dem kleinen iPad für Profi-Anwender auch wirklich rechnen.