Schon beim iPhone 12 hätte man sich diesen Schritt gewünscht, doch nun soll Apple der wichtigen Forderung tatsächlich beim kommenden iPhone 13 nachkommen. Über was für eine Premiere können wir uns demnach freuen? GIGA kennt die erfreuliche Antwort.

 

iPhone 13

Facts 

Apple erfüllt Wunsch: iPhone 13 erstmals mit 1 TB Speicher

Für kein Geld der Welt gibt es derzeit ein iPhone 12 mit einem Speicher jenseits der 512 GB. Wer noch mehr will und braucht, der geht also leider noch leer aus. Ändern soll sich dies endlich mit dem iPhone 13. Apples kommendes iPhone 13 wird nämlich, glaubt man den Experten bei Wedbush, optional mit einem Speicher von 1 TB ausgestattet sein. Erfahren haben möchte man dies aus den bekannten Zulieferkreisen Apples.

Praktisch: USB-Stick fürs iPhone auf Amazon

Schon zuvor gab es Spekulationen bezüglich des lang erwarteten Speicherwachstums. So berichtete beispielsweise der bekannte Apple-Informant Jon Prosser über derartige Pläne. Ergo: Die Gerüchte verdichten sich, die Erwartungshaltung wächst.

Dies und mehr bewegte uns die letzten Tage, schaut mal rein:

Voll geschriebene Mac SSDs und driftende PS5-Controller – GIGA Headlines

Interessant zu wissen: Zwar wären 1 TB Speicher eine Premiere beim iPhone, doch generell wäre Apple mit der Option etwas spät dran. Die südkoreanische Konkurrenz von Samsung beispielsweise offerierte schon vor zwei Jahren das Galaxy S10 mit derart viel Speicher. Immerhin, Käufer eines iPad Pro haben schon jetzt die Option, ihr Tablet mit 1 TB Speicher zu wählen.

Was macht man mit 1 TB auf dem iPhone?

Doch warum braucht man überhaupt so viel Speicherplatz? Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Beispielsweise verschlingen vor allem viele Spiele unter iOS mittlerweile schon Gigabyte an Daten. Wer da ungern Apps und Daten löscht und ständig im Zugriff haben möchte, auch auf Jahre hin, der braucht halt Speicher satt. Noch viel wichtiger sind derartige Speichergrößen aber für Filmemacher. Wer heutzutage in 4K filmt, der kann nie genug Speicher haben. Warum? Nun ja, so benötigt eine Minute Film in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde schon ganze 400 MB. Bei Slow-Motion-Videos wird's teilweise noch speicherhungriger. Wer da viele Stunden an Filmmaterial vorhalten möchte, der braucht einfach den Platz auf dem iPhone.

Erwartet wird das iPhone 13 zum Herbst 2021. Rechnen können wir wieder mit vier Modellen in den schon jetzt bekannten Display-Größen von 5,4; 6,1 und 6,7 Zoll. Ergo: iPhone 12 (mini) und iPhone 12 Pro (Max) bekommen direkte Nachfolger. Verbesserungen gibt's vor allem bei Details, so sollen beispielsweise LiDAR-Scanner auf alle Modelle ausgerollt werden und zumindest die Pro-Varianten endlich mit einem schnellen 120-Hz-Display auftrumpfen.