Seid ihr auch so schockiert? Schon in der Beta zeichnet sich ab, ein grundlegendes Problem der Reihe ist auch in Call of Duty: Black Ops Cold War ein Dauerthema. Die Berichte über Cheater häufen sich und diese geben sich nicht viel Mühe, es zu verstecken.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Es ist traurigerweise mittlerweile so sicher wie das Amen in der Kirche, Cheater sind ein immenses Problem in Call of Duty. Da macht das vor wenigen Tagen erst erschienene Black Ops Cold War scheinbar keinen Unterschied und im Reddit sind mehr und mehr Clips von Cheatern zu sehen.

Call of Duty®: Black Ops Cold War - Official Launch Trailer

Jeder CoD-Spieler kennt es: Hin wieder denkt ihr euch bei einer Killcam, dass es nicht mit rechten Dingen zu geht. Vielleicht sind die Spieler beim Thema Cheaten etwas zu sensibel, was im Reddit an Clips zu sehen ist, liegt aber jenseits von Glück, einem guten Gaming-Stuhl und dem immer populärer werdenden Meme des guten Headsets. Ein gutes Ohr für die Schritte der Gegner erklärt das hier natürlich nicht:

Cheaten scheint fast schon normal in Call of Duty zu sein. Der Twitter-Kanal Anti-Cheat Police Department postet ein Tik Tok-Video, in dem ein Spieler die Nutzung eines Aimbots zelebriert.

Laut dem YouTube-Kanal L321 soll es sogar einen Godmode-Hack geben, der den Anwender schlicht unsterblich macht. Im selben Video zeigt der Kanal auch, dass Cheats auf eBay für gut 5 Pfund zu kaufen sind. Es ist also wirklich nicht schwer, an Cheats zu kommen, und ihre Verbreitung scheint auch in Black Ops Cold War zu steigen:

Schon in Modern Warfare und Warzone haben die Anti-Cheat-Systeme der Entwickler kaum etwas gebracht und auch wenn Activision von großen Ban-Wellen berichtete, hat es keinen merklichen Effekt auf die Spiele gehabt.

Call of Duty ist ein extrem beliebtes Franchise, weswegen Anbieter von Cheat-Software auch jede Menge zahlende Kunden finden. Das Geschäft lohnt sich sehr, sodass viele Ressourcen investiert werden, um Activision einen Schritt voraus zu sein. Bei den Spielern ist allerdings mittlerweile der Eindruck entstanden, die Studios würden sich nicht gerade ein Bein ausreißen, um dem Cheater-Problem Herr zu werden.

Da Cheater hauptsächlich (aber nicht ausschließlich) auf dem PC zu finden sind, bleibt für Konsolen-Spieler noch die Möglichkeit, die Crossplay-Funktion zu deaktivieren. Die Lösung für das Kernproblem ist das aber noch nicht, es liegt an Activision, diese zu finden.