Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Einsame AirPods: Apple macht Android- und PC-Nutzern skurriles Angebot

Einsame AirPods: Apple macht Android- und PC-Nutzern skurriles Angebot

Update nur über iPhone, iPad oder Mac möglich. (© GIGA)

Im Regelfall verfügen AirPods-Nutzer auch über ein iPhone, ein iPad oder gar einen Mac. Mit denen können die Kopfhörer kommunizieren und erhalten Updates. „Einsame“ AirPods von Android- und PC-Nutzern können dies jedoch nicht. Apple hat für die nun eine etwas skurrile Problemlösung im Angebot.

 
Apple
Facts 

AirPods-Update: Android- und PC-Nutzer sollen in den Apple Store kommen

Regelmäßig aktualisiert Apple die Firmware der unterschiedlichen AirPods, so auch jetzt wieder mit der Versionsnummer „5E133“ für die die AirPods 2, AirPods 3, AirPods Pro, AirPods Pro 2 und AirPods Max. Wer das Update installieren möchte, der muss voll und ganz auf den Automatismus seines Apple vertrauen.

Anzeige

Das Firmware-Update wird nämlich automatisch vorgenommen, wenn die AirPods aufgeladen werden und sich in Reichweite eines iPhones, iPads oder Macs befinden und die Geräte auf ein WLAN zurückgreifen können. Eine manuelle Installation ist nicht vorgesehen.

Das Problem für Android- und PC-Nutzer: Sie bleiben außen vor. Wer die AirPods allein mit Geräten außerhalb der Apple-Welt verwendet, der erhält normalerweise kein Update. Fehlerbehebungen und weitere Verbesserungen stehen dann nicht zur Verfügung.

Anzeige

Wer kein iPhone und Co. hat, der muss für ein Update der AirPods das Haus verlassen:

AirPods Pro der 2. Generation im Apple-Trailer
AirPods Pro der 2. Generation im Apple-Trailer

Apple ist sich der Sachlage bewusst und verweist in einem aktualisierten Support-Dokument nun auf einen recht skurrilen Lösungsvorschlag. Zitat (übersetzt): „Wenn Sie kein Apple-Gerät in der Nähe haben, können Sie einen Termin in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider vereinbaren, um Ihre Firmware zu aktualisieren.“

Anzeige

Apple bietet also an, im Store oder alternativ bei autorisierten Händlern vorbeizuschauen und die „einsamen“ AirPods mit ihren nahen Apple-Verwanden zusammenzubringen.

Beats-Kopfhörer sind für Android da

Einerseits ein pragmatischer Ansatz, anderseits irgendwie auch leicht befremdlich, um für ein Software-Update dem Hersteller oder Händler einen Besuch abzustatten.

Dabei könnte Apple es besser. So bietet Apple für die hauseigenen Beats-Kopfhörer beispielsweise eine entsprechende Android-App, mit der auch die Firmware aktualisiert werden kann. Die AirPods hingegen lassen sich zwar grundlegend auch als Bluetooth-Kopfhörer mit einem Android-Handy oder einen PC verwenden, doch eine weitergehende Unterstützung gibt es bis heute von Apple nicht.

Anzeige