Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Elon Musk lenkt ein: Umstrittene Twitter-Änderung kommt nicht

Elon Musk lenkt ein: Umstrittene Twitter-Änderung kommt nicht

Twitters Light Mode verschwindet nun doch nicht. (© IMAGO / ZUMA Wire)
Anzeige

Einem neuen Geistesblitz von Elon Musk zufolge sollte Twitter eigentlich dauerhaft dunkel werden. Die Plattform, die gerade zu X umbenannt wird, hätte dann nur noch über einen Dark Mode verfügt. Nach Nutzerbeschwerden rudert Musk jetzt zurück. Der dunkle Modus soll aber neuer Standard werden.

Musk knickt ein: Heller Modus bleibt erhalten

So gut wie jeden Tag überlegt sich Twitter-Besitzer Elon Musk, wie er die Plattform verändern könnte. Dass diese Änderungen bei Nutzern nicht immer gut ankommen, ignoriert er oft. Nicht aber in diesem Fall: Nach Beschwerden wird Twitter weiterhin über einen Light Mode verfügen. Dennoch müssen sich Nutzer auf Änderungen einstellen.

Anzeige

Erst vor kurzer Zeit gab Musk bekannt, dass sich Twitter vom Light Mode verabschieden werde. Der dunkle Modus sei ihm zufolge „in jeder Hinsicht besser“. Neben Unterstützung von Fans meldeten sich aber auch einige kritische Stimmen, die den hellen Modus vermissen würden. Musk sollte Nutzern lieber einfach weiterhin die Wahl lassen, welchen Modus sie bevorzugen.

Jetzt folgt die Rolle rückwärts. Nach Angaben von Musk soll Twitter weiterhin über einen Light Mode verfügen. Trotzdem müssen sich manche Nutzer umstellen – oder besser gesagt selbst aktiv werden. Zu einem nicht näher definierten Zeitpunkt soll der Dark Mode zum neuen Standard erhoben werden. Wer Twitter weiter hell erleben möchte, muss den Light Mode später händisch aktivieren.

Anzeige

Auch bei der freien Twitter-Alternative Mastodon gibt es einen hellen und einen dunklen Modus:

Die ersten Schritte bei Mastodon Abonniere uns
auf YouTube

Twitter: Gedimmte Anzeige wird verschwinden

Derzeit bietet Twitter noch drei Anzeige-Modi an: Standard, „Dimmen“ und „Licht aus“. Musk will den bei manchen Nutzern sehr beliebten gedimmten Modus nach eigenen Angaben einstellen (Quelle: Elon Musk bei Twitter). Eine Begründung dafür, warum der nicht ganz so dunkle Modus von Twitter verschwinden soll, lieferte er nicht.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige