Mit der dritten Generation seiner Falt-Handys hat Samsung bereits beweisen, dass man aus Fehlern gelernt hat. Auch beim Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 ist mit einigen Verbesserungen zu rechnen, wie erste Berichte zeigen. Insbesondere bei den Kameras und dem Gewicht hat Samsung noch Nachholbedarf.

 
Samsung Electronics
Facts 

Als Samsung sein erstes faltbares Smartphone vorstellte, war schnell klar, dass eine ganz neue Geräteklasse nicht gleich voll ausgereift sein kann. Gerade bei der ersten Generation hatten manche Kunden das Gefühl, nicht mehr als einen erweiterten Prototyp in der Hand zu halten. Erst mit dem Galaxy Z Fold 2 und Fold 3 kamen dann weitere Falt-Handys, die sich auch im Alltag beweisen konnten. Die vierte Generation soll vor allem bei den Kameras zulegen.

Samsung: Nächste Falt-Handys mit besseren Kameras

Beim Galaxy Z Fold 3 hat sich Samsung für eine Unter-Display-Kamera entschieden, die deutlich weniger prominent zu sehen ist als eine Punch-Hole-Kamera. Zufrieden sind Kunden aber trotzdem nicht, denn die Bildqualität lässt dann doch stark zu wünschen übrig. Hier soll Samsung angeblich eine umfangreiche Verbesserung planen und eine deutlich überlegene Unter-Display-Kamera zum Einsatz kommen lassen (Quelle: Android Community).

Möglicherweise bleibt es sogar nicht bei einer einzigen mehr oder weniger unsichtbaren Kamera. Gerüchten zufolge wird Samsung weitere Kameras unter dem Bildschirm verschwinden lassen. Auch beim Galaxy Z Flip 4 sollen erstmals Unter-Display-Kameras verwendet werden.

Im Video: Das halten wir von Samsungs aktuellen Falt-Smartphones:

Samsung Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3 im Hands-On: Noch nicht ganz Mainstream Abonniere uns
auf YouTube

Samsungs Falt-Smartphones sollen leichter werden

Das Scharnier der Galaxy-Z-Fold-Reihe dürfte ebenfalls erneut unter die Lupe genommen werden. Hier ist mit einer noch staubdichteren Lösung zu rechnen, die gleichzeitig weniger auf die Waage bringt. Das ist auch bitter nötig, denn das aktuelle Galaxy Z Fold 3 wiegt stolze 271 Gramm.