Beim iPhone-Hersteller behandelt man die hauseigene Set-Top-Box Apple TV bekanntlich eher stiefmütterlich. Das letzte Hardware-Update liegt inzwischen drei Jahre zurück. Ein Bericht gibt jetzt einen Ausblick auf die sechste Generation der schwarzen Box – und macht Hoffnung.

 

Apple TV

Facts 

Apple TV: Die sechste Generation könnte ein lästiges Problem lösen

Mark Gurman, der für seine treffsicheren Vorhersagen in der Apple-Welt bekannt ist, gibt im Wirtschaftsblatt Bloomberg einen Ausblick auf die nächste Generation der Set-Top-Box Apple TV. Die hat der iPhone-Hersteller in den vergangenen Jahren nicht angerührt – auch zugunsten einer Marketingoffensive für den Streaming-Dienst Apple TV+.

Entsprechende Hinweise gab es bereits in Softwarecode, von Mark Gurman gibt es jetzt noch eine halboffizielle Bestätigung: Apple entwickelt ein neues Apple TV, mitsamt schnellerem Prozessor und einer neuen Fernbedienung, zitiert 9to5Mac den Bericht des Wirtschaftsblatts. Die neue Hardware soll allerdings frühestens im kommenden Jahr erscheinen.

Für einige Nutzer könnte besonders die neue Fernbedienung ein Highlight der nunmehr sechsten Apple-TV-Generation werden: Seit ihrer Vorstellung im Jahr 2015 steht sie in der Kritik. Zu klein ist sie, sagen viele. Blind lasse sie sich aufgrund ihrer symmetrischen Form nicht nutzen, lautet ein oft genannter Kritikpunkt. Weil fast die Hälfte der Bedienung berührungsempfindlich ist, sind häufige Fehleingaben die Folge. Apple hatte 2017 einen weißen fühlbaren Ring um die „Menu“-Taste ergänzt, um die Haptik zu verbessern. Gut möglich, dass Apple nach zahlreicher Kritik auf einen ganz anderen Entwurf setzt.

Apple TV 4K bei Amazon ansehen

Auch eine neue Ladematte ist offenbar bei Apple in Arbeit. Mehr Infos dazu gibts in den GIGA TECH news:

Drehbares Smartphone, Goldenes Galaxy und Apples Ladematte kommt zurück? – GIGA TECH news

„Hey Siri, wo ist meine Fernbedienung?“

Weil die Siri Remote kaum größer ist als einst ein iPod nano, geht sie in Sofalandschaften nicht selten verloren. Was im Netz – ähnlich wie bei den AirPods – beinahe Meme-Status erlangt hat, könnte Apple mit einer neuen Softwarefunktion lösen: Laut Bloomberg will der Hersteller eine Suchfunktion für die Fernbedienung anbieten, die in die von iOS und macOS bekannte „Wo ist?“-App integriert sein dürfte.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?