Mit iOS 16 macht Apple Entwicklern von Apps wie WhatsApp und Co. ein ziemlich interessantes Angebot. Sie können nämlich in Zukunft ein richtig nützliches Feature in ihre Apps integrieren, bei dem das iPhone kurzerhand zum Walkie-Talkie wird.

 
Apple
Facts 

Die Funktionsweise eines Walkie-Talkie sollte bekannt sein: Solange man einen Knopf am Funkgerät drückt und spricht, sendet man seine Sprache in Echtzeit über den Äther. Der Empfänger hört das Gesprochene und kann darauf ebenso in Echtzeit wieder antworten. Eine ähnliche Funktion integriere Apple bereits ab watchOS 5 in der Apple Watch, doch das iPhone und auch das iPad gingen bisher leer aus.

iPhone als Walkie-Talkie: Neue Programmierschnittstelle in iOS 16 für WhatsApp und Co.

Dies wird sich mit iOS 16 ändern, denn Apple stellte mit „Push to talk“ eine neue API (Programmierschnittstelle) für Entwickler vor. Die können das Protokoll nutzen und in ihre eigenen Apps integrieren beziehungsweise neue Apps basierend darauf entwickeln. Um sich eine Vorstellung davon zu machen, wie dies in der Praxis dann ausschauen könnte, demonstriert Apple die Funktion in einem ausführlichen Video, gerichtet an die Entwickler (Quelle: Apple). Im folgenden Ausschnitt sieht man das Potenzial von und die Idee hinter „Push to talk“ :

Apple erklärt die Möglichkeiten mit Push to Talk innerhalb von iOS 16

Vereinfacht ausgedrückt: Die neue Walkie-Talkie-Funktion von iOS 16 beziehungsweise iPadOS 16 ermöglicht quasi Sprachnachrichten in Echtzeit. Wäre doch ziemlich nützlich in WhatsApp und Co. Nur müssen die Anbieter das Angebot noch annehmen und die Programmierschnittstelle auch tatsächlich in Zukunft verwenden.

Apple plant noch keine eigene App

Natürlich könnte auch Apple eine eigene Walkie-Talkie-App fürs iPhone und fürs iPad bereitstellen. Bisher wurden aber noch keine derartigen Planungen bekannt. Die bekannten Messenger-Dienste wie WhatsApp können sich also drauf stürzen und die Funktion im Herbst zum Release von iOS 16 dann exklusiv für iPhone-Kunden zur Verfügung stellen.

Schon gewusst? Diese Features verstecken sich schon jetzt im iPhone:

5 versteckte iOS-Funktionen – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt befinden sich iOS 16 und iPadOS 16 noch in der Entwicklung. Der kostenlose Beta-Test ist für den Juli vorgesehen, die Fertigstellung der Betriebssystem-Updates erfolgt wie gewohnt im Laufe des Septembers.