Wenn ihr ein Video-Telefonat am Computer starten wollt, aber keine Webcam daheim oder im Büro habt, könnt ihr auch euer iPhone als Webcam nutzen. Dabei gibt es sogar verschiedene Methoden, wie man die iOS-Geräte an einem Windows-PC oder Mac als Kamera einsetzen kann.

 
Apple iPhone
Facts 

Klassische Webcams bieten eine ordentliche optische Qualität und lassen sich flexibel aufstellen. Kameras der neuen iPhones müssen sich hinsichtlich der Bildqualität aber kaum vor Webcams verstecken und übertrumpfen vor allem günstige Produkte. Setzt ihr euer iOS-Gerät als Webcam ein, führt ihr Video-Telefonate in guter Qualität durch und spart euch das Geld und den Platz für ein zusätzliches Gerät zuhause. Mit dem macOS-Update im Herbst 2022 führt Apple mit „Continuitiy Camera“ sein eigenes Webcam-Feature für das iPhone am Mac ein.

iPhone als Webcam am Computer und Mac nutzen

Auch ein altes, ausrangiertes iPhone eignet sich als Webcam-Ersatz, bevor es nutzlos in der Schublade versauert. Für den Einsatz benötigt man weder einen frischen Akku, noch ein heiles Display. Ganz so alt darf das iOS-Gerät aber nicht sein. Die Webcam-Funktion wird über eine zusätzliche App aktiviert. Die kostenlose Anwendung „EpcoCam Webcam for Mac and PC“ ist für alle Geräte mit iOS 13 oder neuer verfügbar. Ein altes iPhone SE, iPhone 6s oder iPhone 7 könnt ihr also als zusätzliche Kamera nutzen.

EpocCam Webcam for Mac and PC

EpocCam Webcam for Mac and PC

Corsair Components, Inc.
EpocCam Webcamera for Computer

EpocCam Webcamera for Computer

Corsair Components, Inc.

Um vom Windows-PC oder Mac auf die Kamera des iPhones oder iPads zugreifen zu können, benötigt man neben der iOS-App noch das dazugehörige Plug-In auf dem PC. EpocCam kann kostenlos genutzt werden. Es werden lediglich einige Werbeanzeigen und ein Wasserzeichen eingeblendet. Falls euch das stört, könnt ihr die Pro-Version kostenpflichtig freischalten. Dann lassen sich Videos auch mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD) statt der 640 x 480 Pixel in der Gratis-Version übertragen.

Das iPhone wird mit dem Ziel-Computer entweder über USB oder über WiFi verbunden. Für Letzteres müssen die beteiligten Geräte lediglich im selben WLAN angemeldet sein. Auf dem Computer installiert man sich das vom Entwickler kostenlos angebotene Plugin für Windows (ab Windows 10) beziehungsweise für macOS (ab macOS 10.14). Sucht auf der Produktseite die passende Version für euch heraus. Nach der Installation sollte der Einsatz des iPhones als Webcam schon möglich sein. Ausprobieren kann man die Verbindung im Browser über WebRTC.github.io. Je nach verwendetem Betriebssystem und App wählt man in den Einstellungen der Software aus, welche Kamera man verwenden möchte. Sollte nach dem ersten Start kein Bild erscheinen, hilft oft ein einfacher Neustart des Computers.

Um das iPhone oder iPad noch gut zu positionieren, verwendet man am besten einen Ständer mit verstellbarem Winkel oder eine flexible Halterung:

NULAXY Verstellbarer Handy-Ständer
NULAXY Verstellbarer Handy-Ständer
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.06.2022 08:12 Uhr
LONZOTH Schwanenhals-Handyhalter
LONZOTH Schwanenhals-Handyhalter
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.06.2022 08:50 Uhr

Continuity Camera: iPhone als Webcam am Mac

Mac-Nutzer können bald auf eine eigene Apple-Funktion für den Webcam-Ersatz am Mac zugreifen. Das Feature heißt „Continuity Camera“. Die Funktion wurde auf der Hausmesse WWDC 2022 vorgestellt und wird im Herbst 2022 mit dem neuen macOS-Update „Ventura“ ausgerollt. Befestigt man das iPhone am Mac oder Macbook, lässt sich die bessere iPhone-Kamera anstelle der integrierten Webcam einsetzen, um Video-Calls in besserer Qualität durchführen zu können.

iPhone als Kamera für den Mac: macOS Ventura macht es möglich

Entsprechende Halterungen für Macbook-Bildschirme werden von Apple zum Start der Funktion angeboten. „Continuity Camera“ soll verschiedene Video-Modi anbieten. So wird etwa „Center Stage“ unterstützt. Hierbei bleibt man auch bei Bewegungen automatisch in der Bildmitte. „Studio Light“ soll hingegen helfen, Gesichter und Hintergründe besser voneinander zu trennen. Erkennt macOS ein iPhone, lässt sich die Kamera des Apple-Smartphones automatisch als Webcam in entsprechenden Anwendungen mit Video-Telefonaten einsetzen. Zusätzliche Hardware oder Einstellungen braucht man nicht. Das iPhone kann sogar im Ruhezustand bleiben.

Welches Handy soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Smartphone-Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).