Langsam wird es ernst für den OnePlus-Mitgründer, der mit Nothing sein eigenes Unternehmen zum Erfolg führen möchte. Nach Kopfhörern steht mit dem Nothing Phone (1) jetzt auch ein Smartphone ins Haus. Dazu sind viele interessante Details durchgesickert. Jetzt auch das Datum der Vorstellung.

Nothing Phone (1) wird bald vorgestellt

Update vom 08. Juni 2022: Nothing stellt das erste eigene Smartphone am 12. Juli 2022 offiziell vor. Das hat das Unternehmen jetzt bei Twitter verkündet:

Originalartikel:

Mit den Nothing Ear (1) hat das Unternehmen bereits bewiesen, dass es in der Lage ist, gute Hardware zum attraktiven Preis anzubieten. Und das soll auch beim Nothing Phone (1) der Fall sein. Laut den Informationen von Allround-PC soll das neue Handy etwa 500 Euro kosten und am 21. Juli 2022 an den Start gehen. Wenn sich der Preis bestätigt, dann könnten auch die Spezifikationen stimmen, die zuletzt aufgetaucht sind. Es wird sich also um ein solides Mittelklasse-Handy handeln.

Interessanterweise hat sich Carl Pei selbst zum Design des Nothing Ear (1) geäußert und auf einen Artikel von Wallpaper verwiesen. Dort wird im Grunde bestätigt, dass das Smartphone eine transparente Rückseite besitzt und kabellos aufgeladen werden kann. Laut Pei hat man sich mit vielen verschiedenen Designs beschäftigt, um die passende Optik für das Handy zu finden.

Das finale Design wird dort mit Sicherheit nicht gezeigt, doch man bekommt einen Eindruck davon, wie das Nothing Phone (1) aussehen könnte. Optisch wird es sich in jedem Fall stark von der Konkurrenz unterscheiden. Es gab schon Versuche, transparente Smartphones zu bauen, doch da wurde mit Aufklebern gearbeitet, was natürlich nicht das Gleiche ist. Nothing hätte also ein Alleinstellungsmerkmal. Ob das aber reicht, um wie angekündigt Samsung und Apple anzugreifen, bleibt abzuwarten.

Was die Kopfhörer von Nothing drauf haben:

Nothing Ear (1): In-Ear-Kopfhörer im Detail

Nothing Phone (1): Eigener Launcher

Wer will, kann sein eigenes Smartphone bereits mit dem Nothing Launcher optisch anpassen und ausprobieren, wie sich das neue Nothing-Smartphone bedienen lässt.

Nothing Launcher

Nothing Launcher

NOTHING TECHNOLOGY LIMITED

Als Basis wird Android 12 dienen, doch genau wie das Smartphone soll auch die Oberfläche sehr einfach ausfallen. Wirklich gut ist der Launcher bisher nicht angekommen. Wir sind in jedem Fall gespannt, wie das Nothing Phone (1) dann wirklich aussieht und was es leistet.