Falls ihr in einem Zoom-Meeting nur passiver Mithörer seid und nicht zu sehen oder hören sein wollt, könnt ihr das Mikrofon und die Kamera in Zoom ausschalten.

 
Zoom Cloud Meetings
Facts 

So nehmt ihr trotzdem noch an der Online-Konferenz teil. Andere sehen dann nur noch euren Namen. Dabei könnt ihr einstellen, ob die Kamera und das Mikrofon nur für das aktuelle Meeting ausgeschaltet wird oder dauerhaft deaktiviert wird.

Zoom: Kamera und Ton vor dem nächsten Meeting ausschalten

Wollt ihr die Einstellung nur für ein aktuelles Meeting ausschalten, geht wie folgt vor:

  1. Startet Zoom.
  2. Bevor ihr das Meeting betretet, könnt ihr bereits einstellen, ob ihr mit oder ohne Video und Ton teilnehmen wollt.
  3. Auch währen das Meeting läuft, lässt sich die Webcam-Übertragung ausschalten. Schiebt dafür die Maus in das Videofenster.
  4. Im unteren Bildschirmbereich seht ihr verschiedene Optionen. Ganz links ist das Mikrofon- sowie Kamera-Symbol. Drückt auf eine der beiden Schaltflächen, um die Kamera und das Audio-Signal über euer Mikrofon zu deaktivieren.
Zoom Meetings – Der Video-Service im Vorstellungvideo

Die Kamera lässt sich auch ausschalten, wenn ihr die Leertaste drückt. Wollt ihr wieder zu sehen sein, drückt die Leertaste erneut.

Zoom: Kamera & Mikrofon immer ausschalten

Wollt ihr nicht zu Beginn des Meetings zu sehen sein, könnt ihr Zoom auch so einstellen, dass ihr mit ausgeschalteter Kamera zu einem Meeting beitretet. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Startet Zoom.
  2. Steuert die Einstellungen an.
  3. Ruft den „Video“-Bereich auf.
  4. Aktiviert die Option „Video ausschalten bei Teilnahme an einem Meeting“.

Soll das Mikrofon zu Beginn des Meeting stumm gestellt sein, öffnet den „Audio“-Bereich in den Optionen. Setzt hier den Haken bei „Mikrofon stummschalten bei Teilnahme an einem Meeting“. In der Smartphone-App findet ihr die Option „Mein Mikrofon stummschalten“ sowohl bei iOS als auch bei Android in den Einstellungen.

Bei den nächsten Online-Terminen ist die Kamera standardmäßig ausgeschaltet. Ihr könnt das Bild und euren Ton wie oben beschrieben wieder einschalten.

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).