Google hat sich nach dem US-Bann gegen Huawei ruhig verhalten und nichts zu dem Thema gesagt. Das hat sich jetzt geändert. In einem Beitrag warnt Google die Besitzer von neuen Huawei-Handy davor, ein Sicherheitsrisiko einzugehen. Unterschwellig könnte da sogar noch mehr herauszulesen sein.

 

Huawei

Facts 

Google warnt Besitzer von Huawei-Handys vor App-Installation

Seit dem 16. Mai 2019 steht Huawei unter dem US-Bann. Seitdem darf das chinesische Unternehmen nicht mit US-Unternehmen zusammenarbeiten. Besonders betroffen von dem Bann sind Kunden in Europa, denn hier werden millionenfach Huawei-Handys mit Google-Diensten verkauft. In den USA spielt Huawei bei Handys keine Rolle. In China sind Google-Dienste nicht auf den Huawei-Handys installiert. Europa ist also in der Hinsicht zum Spielball der USA und China geworden. Nun haben Google viele Fragen zu dem Thema erreicht, sodass sich das Unternehmen gezwungen sieht nach Monaten des Schweigens, ein umfangreiches Statement abzugeben.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Google erklärt darin, dass seit dem 16. Mai 2019 neue Huawei-Handys keine Zertifizierung für Google Play mehr besitzen und demnach ohne Google-Apps und -Dienste auf den Markt kommen. Das bedeutet, dass sich Besitzer von neuen Huawei-Handys, wie dem Mate 30 Pro, die Google-Apps und -Dienste selbst auf dem Gerät installieren müssen. Das ist gar nicht so einfach. Man muss dabei einer unbekannten chinesischen Firma vertrauen und ihr umfangreiche Admin-Rechte erteilen, wie wir in unserer Anleitung erklären. Genau davor warnt Google. Die Installation aus so einer Quelle ist ein großes Sicherheitsrisiko. APKs können zudem manipuliert sein und sind nicht durch Google Play Protect abgesichert. Zudem funktionieren ohne diese Zertifizierung nicht alle Apps. Besonders wenn es um Banking und Co. geht.

Huawei P30 Lite mit Google-Apps bei Amazon kaufen

Huawei Mate 30 Pro ohne Google-Apps und -Dienste:

Huawei Mate 30 Pro im Hands-On: Alles, was du über das Smartphone wissen musst

Google erlaubt die Ausführung auf unzertifizierten Huawei-Handys nicht

Viel interessanter ist noch ein weiterer Absatz. Google-Apps, die per Sideload installiert wurden, könnten bald nicht mehr funktionieren. Google erlaubt die Ausführung auf unzertifizierten Handy, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, nämlich nicht. Die Installation der Google-Apps auf dem Huawei Mate 30 Pro mag zwar jetzt noch funktionieren, in Zukunft könnte Google den Weg aber blockieren und die Installation gar nicht mehr ermöglichen. Falls es wirklich dazu kommen würde, hat Huawei ein dickes Problem in Europa. Durchgezogen wurde diese Einschränkung bisher aber nicht.