Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Guardians of the Galaxy ein Speicherfresser? Entwickler gibt Entwarnung

Guardians of the Galaxy ein Speicherfresser? Entwickler gibt Entwarnung

Wird Guardians of the Galaxy ein Speicherfresser? PC-Spieler können sich erleichtert zurücklehnen. (© Square Enix, Getty Images/fizkes)
Anzeige

Nachdem die Systemvoraussetzungen für das bald erscheinende Guardians of the Galaxy auf Steam bekannt wurden, mussten viele Spieler gehörig schlucken. Das Singleplayer-Spiel von Square Enix soll auf dem PC ganze 150 GB vertilgen. Doch jetzt melden sich die Entwickler zu Wort und korrigieren die Zahl weit nach unten.

Update vom 20. Oktober - 14:08 Uhr:

Der Release von Guardians of the Galaxy steh schon fast vor der Tür und die Systemanforderungen der PC-Version bei Steam haben für große Augen gesorgt: Ganze 150 GB soll das Spiel an Speicherplatz verschlingen. Doch offenbar handelte es sich dabei um verfrühte Informationen.

Anzeige

In einem Tweet teilen die Entwickler nämlich folgendes mit:

„Hey alle zusammen! Wir wollen euch ein Update zur finalen Größe der PC-Version des Spiels geben, welche nicht 150 GB betragen wird. Das Team befindet sich in den letzten Zügen, das finale Spiel zu optimieren und kann bestätigen, dass die Speichergröße zum Launch bei ungefähr 80 GB liegen wird.“

Anzeige

Auch Steam hat bereits eine Anpassung auf der Shopseite vorgenommen. PS4- und PS5-Besitzer sollten übrigens etwa 50 GB an Speicherplatz auf ihren Festplatten freihalten.

Originalmeldung:

Guardians of the Galaxy wird ein Speicher-Biest

Am 26. Oktober ist es soweit und Spieler können sich in die actionlastigen Abenteuer von Guardians of the Galaxy werfen. Doch bevor das geschieht, solltet ihr besser einen Blick auf die Systemvoraussetzungen werfen, denn besonders der benötigte Festplattenspeicher ist eine Wucht.

Anzeige

Laut offizieller Steam-Shopseite soll das Action-Game nämlich ganze 150 GB an Festplattenspeicher fressen. Das ist eine beachtliche Menge für ein Singleplayer-Game. (Quelle: Steam)

Zum Vergleich: Unter den Monstern der Festplattenfüller rangiert Guardians of the Galaxy zwar noch hinter dem mächtigen Call of Duty: Modern Warfare und Warzone (insgesamt 231 GB), doch noch knapp vor dem sehr umfangreichen Microsoft Flight Simulator (127 GB).

Schaut euch die genauen Systemvoraussetzungen auf Steam mal an:

Mindestanforderungen:

    • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
    • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
    • Prozessor: AMD Ryzen 5 1400 / Intel Core i5-4460
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1060 / AMD Radeon RX 570
    • DirectX: Version 12
    • Speicherplatz: 150 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlen:

    • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
    • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
    • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 / Intel Core i7-4790
    • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1660 Super / AMD Radeon RX 590
    • DirectX: Version 12
    • Speicherplatz: 150 GB verfügbarer Speicherplatz

Die anderen Anforderungen kommen gegenüber dem Speicherplatz geradezu harmlos daher, besonders für ein Spiel, das in vielen Bereichen an der Grafikschraube dreht und somit dank Raytracing und weiteren technischen Finessen das meiste aus der PC-Version herausholen will.

Stimmt euch auf das Spiel ein und schaut euch den Story-Trailer von Guardians of the Galaxy an:

Marvel's Guardians of the Galaxy – Story-Trailer

Guardians of the Galaxy wird auf dem PC einen großen Teil eurer Festplatte einnehmen – ganze 150 GB beansprucht das Action-Spiel von Square Enix für sich. Zeit, den Rechner für den Release am 26. Oktober dementsprechend vorzubereiten.

Anzeige