Honor möchte den Platz von Huawei einnehmen und hat das in China auch schon geschafft. Jetzt kommt mit dem Honor Magic 4 Pro wieder ein Top-Smartphone zum Preis von 1.099 Euro in Deutschland auf den Markt. Technisch und optisch gesehen ein echter Leckerbissen. Bei der Software hakt es jedoch deutlich, wie erste Tests von Übersee verraten – besonders bei der Update-Garantie. Die Kritik daran wurde jetzt erhört.

 
Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“
Facts 

Honor Magic 4 Pro: Update-Garantie soll besser werden

Update vom 27. Mai 2022: Honor hat sich die Kritik zu Herzen genommen und auf unsere Anfrage zu der Update-Politik folgendes Statement veröffentlicht:

Wir überarbeiten gerade unsere Update-Policy – gerade auch aufgrund der Rückmeldung unserer Kunden im Kontext der aktuellen Launches. Die überarbeitete Policy gilt dann natürlich auch rückwirkend für die Magic4 Pro-Geräte. Wir möchten unseren Kunden auch langfristig eine positive Nutzererfahrung bieten und ihnen mit dem Magic4 Pro über eine lange Zeit eine positive Nutzererfahrung bieten.

Das klingt doch schon einmal sehr gut. Zwei Jahre Updates wäre einfach zu wenig. Honor wird uns informieren, wenn es etwas Handfestes zu dem Thema gibt, was wir dann natürlich mit euch teilen werden.

Unterdessen läuft weiterhin die Vorbesteller-Aktion. Ihr bekommt eine Smartwatch und Kopfhörer kostenlos beim Kauf des Honor Magic 4 Pro (bei Honor anschauen). Die kabellose Ladestation ist leider schon vergriffen. Gilt natürlich auch beim Kauf mit Vertrag.

Originalartikel:

Mit dem Honor Magic 4 Pro geht für das chinesische Unternehmen ein wirklich wichtiges Smartphone an den Start. Man möchte den Markt erobern, wie es Huawei vor einigen Jahren schon geschafft hat, bevor der US-Bann kam. Als eigenständiger Smartphone-Hersteller ist Honor frei und kann durchstarten. Am 24. Mai 2022 beginnt der Vorverkauf in Deutschland. Der Marktstart ist dann am 31. Mai 2022. Das Honor Magic 4 Pro mit Snapdragon 8 Gen 1, 8 GB RAM, 256 GB internem Speicher und der besonderen Triple-Kamera kommt für 1.099 Euro zu uns.

Während die Hardware des Honor Magic 4 Pro in den Tests von The Verge oder AndroidAuthority ziemlich gut bewertet wurde, hat die Software nicht so toll abgeschnitten. Besonders The Verge sind viele nervige Angewohnheiten des Magic UI 6.0 auf Basis von Android 12 aufgefallen. Die größte Enttäuschung ist aber die Update-Garantie, die im Grunde gar keine ist. Honor will nur zwei Jahre Updates verteilen. Egal ob neue Android-Versionen oder Sicherheitsupdates. Nach zwei Jahren ist Schluss. Bei einem 1.099-Euro-Smartphone wohlgemerkt.

Zum Vergleich: Im Grunde alle anderen namhaften Smartphone-Hersteller bieten mindestens drei Android-Upgrades und vier Jahre Sicherheitsupdates. Google und Samsung bieten sogar fünf Jahre Updates. Samsung sogar vier neue Android-Versionen, während Google drei neue Android-Versionen verspricht. Käuferinnen und Käufer verwenden ihre Smartphones immer länger, da ist eine zweijährige Update-Garantie von Honor einfach aus der Zeit gefallen.

Was die Kamera des Honor Magic 4 Pro drauf hat:

Honor Magic 4 Pro: Kamera im Detail

Honor Magic 4 Pro: Zum Start gibts Geschenke

Wer sich von der kurzen Update-Garantie nicht abschrecken lässt, kann ab dem 24. Mai zum Preis von 1.099 Euro zuschlagen. Vorbesteller erhalten die Honor Watch GS3 und das kabellose Ladegerät, welches das Smartphone mit 100 Watt schnell auflädt, kostenlos dazu (Quelle: Honor). Gesamtwert liegt bei etwa 340 Euro. Wäre die Update-Politik auf dem Level der Konkurrenz, wäre das Smartphone echt eine gute Option für die Zukunft.