Wer ein Huawei-Handy mit Google-Diensten besitzt, sollte trotz US-Bann eigentlich keine Nachteile spüren – so wurde es vom chinesischen Hersteller immer versprochen. Die Realität sieht etwas anders aus.

 

Huawei

Facts 

Huawei-Handys: Kaum mehr Android-Updates

Seit über einem Jahr macht der US-Bann Huawei zu schaffen. Neue Smartphones wie das P40 Pro oder Mate 40 Pro werden ohne Google-Dienste und -Apps ausgeliefert und können auch nicht mehr alle Anwendungen nutzen. Ältere Handys wie das P30 Pro oder P30 Lite besitzen angeblich keine Einschränkungen – wurde von Huawei versprochen. Tatsächlich werden die Nachteile der fehlenden Zusammenarbeit mit Google immer deutlicher. Sicherheitsupdates kommen, wenn überhaupt, sehr spät. Sogar auf dem brandneuen Mate 40 Pro war dieses Update vom September. Bei anderen Modellen mit Google-Diensten sieht es ähnlich aus. Google darf nicht mehr mit Huawei zusammenarbeiten und das zeigt sich jetzt immer deutlicher.

Unklar ist zudem, wie es mit Android 11 aussieht. Wird es das Update für das Huawei P30 Pro und Lite noch geben? Selbst neue Handys von Huawei erscheinen mit Android 10 und es sieht alles danach aus, dass man keine große Mühe mehr in die Entwicklung von Android steckt, sondern nur noch in die Oberfläche EMUI und das eigene Betriebssystem HarmonyOS 2.0. Schon im nächsten Jahr sollen 100 Millionen Handys damit laufen. Bleiben die Besitzer von Huawei-Handys also auf dem Trockenen? Unsere Anfrage nach dem Android-11-Update für das P30 Lite blieb vor einiger Zeit unbeantwortet. Alles keine guten Zeichen. Wir wollen aber nicht ausschließen, dass da vielleicht doch noch etwas kommt. Gut möglich, dass es ohne die Unterstützung von Google einfach nur sehr viel länger dauert.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Das Huawei Mate 40 Pro glänzt mit toller Hardware:

Huawei Mate 40 Pro vorgestellt

Huawei: HarmonyOS 2.0 unterstützt Android-Apps

Der Umstieg von Android zu HarmonyOS 2.0 soll den Nutzern so einfach wie möglich gemacht werden. Deswegen laufen auf dem neuen Betriebssystem auch Android-Apps. Durch die AppGallery kann Huawei direkt eine große Auswahl an Apps und Spielen bereitstellen, sodass man kaum einen Unterschied zwischen Android und HarmonyOS merken dürfte. Die Oberfläche bleibt mit EMUI 11 ja gleich.