Wie geht's mit Huawei weiter? In einem aufschlussreichen Interview stand Huawei-Manager Derek Yu Rede und Antwort. Neben dem Europastart von HarmonyOS 2.0 wurde auch das Comeback einer beliebten Smartphone-Reihe angekündigt.

 
Huawei
Facts 

Für Huawei dürfte das kommende Jahr nicht einfacher werden als 2021. Der chinesische Hersteller hat noch immer mit den US-Sanktionen zu kämpfen, deren Auswirkungen vor allem auf dem Smartphone-Markt zu spüren sind. Dort spielt Huawei de facto keine Rolle mehr. Ans Aufgeben denkt der Elektronikriese jedoch nicht.

Huawei-Manager verkündet Mate-Comeback und Europastart von HarmonyOS 2.0

Denn 2022 hat sich Huawei einiges vorgenommen, wie Derek Yu verraten hat (Quelle: Adevarul). So soll das neue HarmonyOS 2.0 im nächsten Jahr endlich auch in Europa ausgerollt werden. Bislang verwendet Huawei in Europa noch Android mit EMUI als Softwareüberzug. Yu gibt sich optimistisch, dass der hiesige Wechsel zu HarmonyOS von Erfolg gekrönt sein wird. Ihm zufolge steige die Zufriedenheit um 10 Prozent, wenn Kunden von Android auf HarmonyOS wechseln.

Sorgen darüber, dass Huawei die beliebte Mate-Serie aufs Abstellgleis verfrachtet, zerstreute der Huawei-Manager. Eigentlich stellt der Hersteller eine neue Generation im Herbst vor, doch in diesem Jahr gab es kein Mate 50. Das solle aber nicht bedeuten, dass das Mate tot sei. 2022 werde das Mate zurückkommen, so Yu. Außerdem plant Huawei den Launch eines weiteren Falt-Smartphones, das auf dem MWC 2022 vorgestellt werden soll. Ob es sich hierbei um den kolportierten Galaxy-Flip-Klon handelt, ist nicht bekannt.

Die Features von HarmonyOS im Überblick:

HarmonyOS: So schlägt sich Huaweis eigenes Betriebssystem Abonniere uns
auf YouTube

Huawei erlebt Wachstum bei Kopfhörern und Smartwatches

Auf die Frage, wie es Huawei nach mehr als zwei Jahren der US-Sanktionen gehe, antwortet Yu kämpferisch. Huawei sei nun stärker und erlebe ein Wachstum in anderen Märkten, etwa bei Kopfhörern oder Smartwatches. Mit der Huawei Watch D, die den Blutdruck messen soll, scheint der Hersteller auch ein spannendes Modell in petto zu haben.