Mit dem P50 Pocket hat Huawei sein erstes Flip-Smartphone vorgestellt. Das faltbare Handy steht in direkter Konkurrenz zum Galaxy Z Flip 3 von Samsung – und hat es in manchen Bereichen sogar überholt. Einen wichtigen Nachteil gibt es aber.

 
Huawei
Facts 

Huawei P50 Pocket: Neues Flip-Handy aus China

Bei einem Event in China hat Huawei sein erstes Flip-Handy präsentiert, das stark an das Galaxy Z Flip 3 erinnert. Um eine reine Kopie handelt es sich aber nicht, denn das P50 Pocket kann sich hier und da vor das Samsung-Pendant setzen. Unter anderem lösen die Kameras höher auf und auch der Akku bietet eine höhere Kapazität. Das Display ist zudem etwas größer.

Neben einem runden Display an der Außenseite, auf dem zum Beispiel eingehende Nachrichten oder die Uhrzeit angezeigt werden, besitzt das Huawei P50 Pocket ein sehr viel größeres AMOLED-Display, das sich auffalten lässt. Es kommt auf eine Diagonale von 6,9 Zoll und bietet eine flotte Bildwiederholrate von 120 Hertz (Quelle: Huawei). Das Seitenverhältnis liegt bei schmalen 21:9. Eine Kerbe in der Mitte des Bildschirms ist laut Huawei nicht zu sehen.

Im Innern steht der Snapdragon 888 als Prozessor bereit, allerdings nur als LTE-Variante. Da Huawei nach Sanktionen nicht mehr an 5G-Technik der USA kommt, kann das P50 Pocket auch nicht auf den schnellen Mobilfunkstandard setzen. Beim Galaxy Z Flip 3 sieht das anders aus.

Der Akku bietet 4.000 mAh und lässt sich mit 40 Watt kabelgebunden aufladen. Insgesamt kommt das Handy auf 190 Gramm und ist so minimal schwerer als das Flip-Handy von Samsung.

Mehr zum Huawei P50 Pocket im Trailer:

P50 Pocket: Huaweis neues Flip-Handy

Huaweis Flip-Handy mit spezieller Kamera

Huawei hat sich für drei Kameras entschieden. Neben einer Hauptkamera, die Bilder mit 40 MP ermöglicht, stehen noch ein Ultraweitwinkel (13 MP) und eine spezielle „Ultra Spectrum Camera“ bereit. Dem Hersteller nach kann der multispektrale Sensor dafür sorgen, dass Bilder schärfer und lebendiger wirken. Auch bei Nachtaufnahmen soll der Sensor Vorteile bieten.

In China ist das Huawei P50 Pocket ab sofort zu einem Preis von umgerechnet rund 1.250 Euro bis 1.525 Euro zu bekommen. Für die Gold-Edition mit mehr Arbeits- und Festspeicher muss am tiefsten in die Tasche gegriffen werden. Ob und wann das Flip-Handy hierzulande angeboten wird, hat Huawei nicht verraten.