iMessage gibt es nur auf dem iPhone und iPad – oder etwa doch nicht? Die beliebte Messaging-App von Apple kann jetzt mit einem Tick auch auf beliebigen Handys laufen, die Android als Betriebssystem besitzen. Einen Haken hat die ganze Sache dann aber doch, wie sich zeigt.

 

iMessage

Facts 

iMessage bei Android: AirMessage macht es möglich

Apples iMessage ist ein in sich geschlossenes System, das auf Smartphones, Tablets und Rechners des Konzerns läuft. Nutzer von Android mussten bislang außen vor bleiben und auf Angebote der Konkurrenz setzen. Dass das aber nicht so bleiben muss, zeigt die App AirMessage, die iMessage zu Android bringen möchte. Jedes Handy ab Android 6.0 Marshmallow (2017) kann damit iMessage-Nachrichten empfangen und versenden. Mit der Installation der App ist es aber leider noch nicht getan.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Um Nachrichten über Apples Messaging-Dienst empfangen zu können, muss ein iMac oder MacBook zur Verfügung stehen, auf dem mindestens macOS 10.12 Sierra installiert ist. Dieser wird dann als Server für iMessage konfiguriert und mit dem Android-Handy über die App AirMessage verbunden. Wer also bereits einen iMac oder ein MacBook besitzt, der kann die Installation und Konfiguration recht schnell durchführen. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass der Server die ganze Zeit über laufen muss. Ist das nicht der Fall, können auch keine iMessage-Nachrichten empfangen oder verschickt werden.

Entwickler: Tagavari
Preis: Kostenlos

Die App selbst kann im Play Store von Google auf über 100.000 Downloads verweisen, hat aber nicht immer die beste Bewertung bekommen. Nutzer bemängeln unter anderem, dass der Dienst unter Umständen zu langsam ist. Da es sich aber um eine neue App handelt, werden „Kinderkrankheiten“ wie diese aber hoffentlich schnell beseitigt sein. Aktuell kommt AirMessage auf eine durchschnittliche Bewertung von 3,5 Sternen.

Im Video: Die besten Alternativen zu WhatsApp.

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

AirMessage: So wird iMessage eingerichtet

Zunächst muss der AirMessage-Server unter macOS installiert werden. In den Systemeinstellungen von macOS wird dem Dienst anschließend erlaubt, Nachrichten zu empfangen und zu senden. Nach der Konfiguration von IP-Adresse und Ports bleibt nur noch, die App AirMessage auf dem Android-Handy zu installieren.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?