Vor kurzem hat Apple das iPad Air 4 vorgestellt. Ein aufschlussreicher Leistungscheck zeigt jetzt, wie viel Power im neuen Tablet steckt. Das ist nicht nur für potenzielle Käufer der neuen iPad-Generation interessant – es zeigt auch, was uns Apple beim iPhone 12 verschwiegen hat.

 

Apple

Facts 

Seit geraumer Zeit ist Apple einsame Spitze bei mobilen Prozessoren. Die hauseigenen A-Chips sind sogar so leistungsfähig, dass der Hersteller sie in Zukunft in seinen Macs einsetzen wird. Auch der neue A14 Bionic macht hier keine Ausnahme, der als erster SoC im zukunftsweisenden 5-Nanometer-Verfahren gefertigt wurde. Doch in einigen Produkten scheint Apple den Prozessor künstlich auszubremsen.

iPad Air 4 schlägt das iPhone 12 im Benchmark

Zu diesem Schluss kommt PhoneArena, nachdem ein Benchmark-Vergleich des iPad Air 4 und iPhone 12 veröffentlicht wurde. In beiden Geräten ist der A14-Chip verbaut, die Ergebnisse im AnTuTu-Benchmark unterscheiden sich aber teilweise deutlich. So kommt das iPad Air der vierten Generation auf 660.038 Punkte, während das iPhone 12 nicht über 564.899 Punkte hinauskommt. Auch bei der CPU- und GPU-Performance schlägt das iPad Air 4 das iPhone 12. Mit 4 GB RAM besitzen sowohl das Tablet als auch das Smartphone die gleiche Menge an Arbeitsspeicher. Daran kann der Unterschied also nicht liegen.

Wahrscheinlicher dürfte sein, dass die unterschiedlichen Leistungswerte im AnTuTu-Benchmark von Apple beabsichtigt sind. Das iPhone 12 hat eine geringere Akkukapazität und ein kleineres Gehäuse als das iPad Air 4, was wiederum die Kühlung des Prozessors erschwert. Mit einem in der Leistung beschnitten A14 Bionic will der iPhone-Hersteller offenbar einer Überhitzung zuvorkommen. Ein derart großer Unterschied ist aber in der Tat bemerkenswert.

iPad Air 4 bei Cyberport

Das neue iPad Air 4 im Video:

Das neue iPad Air 4 (2020) im Video

Schneidet das iPhone 12 Pro Max besser ab?

Der Leistungsvergleich zwischen iPad Air 4 und iPhone 12 bezieht sich nur auf die Standardvariante des neuen Apple-Smartphones. Interessant wird sein, wie das iPhone 12 Pro Max gegenüber dem iPad Air 4 abschneidet, denn das hat einen stärkeren Akku und ein größeres Gehäuse. Die Leistungsunterschiede sollten dann weniger markant ausfallen. GIGA hält euch auf dem Laufenden, sobald erste Ergebnisse dazu bekannt sind.