Wer auf dem letzten Apple-Event auf neue AirPods hoffte, der wurde heftig enttäuscht. Der iPhone-Hersteller hüllte sich in Schweigen und ändert derzeit wohl seine Pläne. GIGA fasst die aktuelle Entwicklung zusammen und verrät, ab wann wir frühestens mit einem Release rechnen können.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

Apples neue und große Kopfhörer geistern schon seit Monaten in der Gerüchteküche umher. Ursprünglich wurde schon mal eine Vorstellung der AirPods Studio für den Sommer versprochen, doch nun sollte es tatsächlich im Oktober soweit sein ... sollte. In der Realität ignorierte Apple die Vorhersagen der Experten und präsentierte erwartungsgemäß nur das neue iPhone 12 (mini) und iPhone 12 Pro (Max) nebst einer kleineren und günstigeren Variante des HomePods. Was ist da los?

Apple auf Platz 1 und 2: Beliebteste Kopfhörer bei Amazon

AirPods Studio: Verzögerungen bei Apples neuem Kopfhörer

Apple-Insider und „Geheimnisverräter“ Jon Prosser weiß mal wieder mehr. Er berichtet über massive Produktionsprobleme bei den AirPods Studio. Infolgedessen sei der US-Produzent sogar gezwungen, neue Features der ohrumschließenden Kopfhörer zurückzuhalten. Eine Markteinführung würde aktuell frühestens für Dezember anstehen, aber auch eine Verspätung bis zum März 2021 wäre mehr als nur vorstellbar. Kurzum: Die Pläne ändern sich und sind derzeit noch nicht finalisiert. Sollte Apple den Marktstart doch noch dieses Jahr schaffen, dann dürfte eine Ankündigung beim kolportierten Apple-Event am 17. November möglich sein – sicher ist dies aber wie gesagt nicht.

Schon sicher, die beliebte AirPods-App AirBuddy erscheint bald in Version 2:

AirBuddy 2: Teaser für die neue AirPods-App

Lückenfüller AirTags

Immerhin einen positiven Effekt könnte das Durcheinander bei Apple haben, wie Prosser berichtet, erwägt Apple nämlich deswegen einen früheren Release der AirTags – Apples Schlüsselfinder und Alternative zu den Produkten von Tile. Die sollten sich wie zuletzt berichtet aufs nächste Jahr verschieben, könnten nun aber doch noch früher erscheinen. Eine Präsentation auf dem November-Event ist möglich.

Apropos: Im Fokus stehen sie aber nicht, denn da ist sich die Gerüchteküche einig. Im Mittelpunkt des Geschehens wird sich der erste Mac mit ARM-Prozessor befinden. Allem Anschein nach ein MacBook Pro mit 13-Zoll-Display und einer Abart des Apple A14 aus dem iPhone 12 – ein Apple A14X mit 12 Kernen im 5-nm-Design.