In wenigen Tagen wird Apple das neue iPhone 12 vorstellen, doch schon jetzt können wir uns eine Vorstellung davon machen, wie schnell das neue Apple-Handy sein wird. Erste Ergebnisse beweisen: Die Konkurrenz muss sich warm anziehen.

 

iPhone 2020

Facts 

Dieses Jahr ist vieles anders, beispielsweise feierte Apples neuester Chip aus eigener Produktion nicht im neuen iPhone 12, sondern im iPad Air der 4. Generation Premiere. Doch wie schnell ist der Apple A14-SoC überhaupt? Kaufen kann man das neue iPad erst im Laufe des Oktobers, doch schon jetzt wurde ein erster Benchmark (Geekbench 5) des Tablets entdeckt. Der verrät, auf was wir uns beim neuen iPhone 12 gefasst machen können.

Bei Otto schon vorbestellen: Das neue iPad Air 4 mit Apples A14-Chip

iPhone 12 mit Apples A14: Der Vorsprung wird größer

Schon mal vorab: Der neue Super-Chip macht Angst. Nicht uns, sondern vielmehr der Android-Konkurrenz, denn die Ergebnisse zementieren Apples Vormachtstellung bei der Chip-Entwicklung. Schon jetzt holt auf dem Papier kein Android-Handy die aktuellen Apple-Smartphones ein, mit dem A14 vergrößert sich der Vorsprung noch.

So erreicht der 6-Kern-Chip im Single-Core-Modus bei Geekbench 1.583 Punkte – das iPhone 11 Pro Max mit Apples A13 Chip schafft zum Vergleich 1.336 Punkte. Auch im Multi-Core ist der A14 erwartungsgemäß schneller – 4.198 vs. 3.569 Punkte. Und die Android-Konkurrenz? Das derzeit schnellste Handy mit dem Google-System (OnePlus 8) erreicht mit dem Snapdragon 865 gerade mal 898 beziehungsweise 3.280 Punkte. Ergo: Apples Vorsprung wird immer mehr uneinholbar.

Eine Version des Apple A14 wird bald auch die Macs befeuern, im folgenden Video erklärt der iPhone-Hersteller seine Beweggründe und verrät Details zu den eigenen Chips:

Apple erklärt den Wechsel weg von Intel hin zu eigenen Chips

Doch wie schlägt sich eigentlich das neue iPad Air 4 gegen das aktuelle iPad Pro mit Apples A12Z, der Chip ist ja immerhin speziell fürs Tablet angepasst? Auch hier liefert der A14 eine passable Vorstellung, denn im Single-Modus ist der A12Z schon mal langsamer (1.118 Punkte), allein beim Multicore-Ergebnis ist die Spitzenversion des A12 erwartungsgemäß etwas schneller – 4.564 Punkte. Ein Vorsprung, der wohl bald vom Apple A14X eingeholt werden wird. Schließlich wird vermutet, dass dieser Chip alsbald in einem aktualisierten iPad Pro und im ersten ARM-Mac zu finden sein wird.

Apple-Event: Alles schaut auf nächsten Dienstag

Glaubt man der Gerüchteküche, wird Apple am nächsten Dienstag (13. Oktober 2020) ein Apple-Event für die Vorstellung des neuen iPhone 12 abhalten. Trifft dies zu, müsste eine offizielle Information spätestens bis Mitte dieser Woche eintreffen. Eine echte Live-Veranstaltung wird's aber wohl nicht. Schon bei der WWDC und beim letzten Event im September griff Apple zu einem vorab produzierten Video, schließlich verbietet Corona derzeit die Apple-Events mit Live-Publikum. Apples überzeugende „Notlösung“: Eine perfekt getimte Veranstaltung aus der „Konserve“.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?