Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 15 macht Schluss: Apple zwingt Europäer zum Handeln

iPhone 15 macht Schluss: Apple zwingt Europäer zum Handeln

Der SIM-Kartenschacht (ganz links im Bild) gehört künftig auch hierzulande der Vergangenheit an. (© GIGA)

US-Kunden traf es bereits beim iPhone 14. Ab September macht auch das iPhone 15 Schluss für Europäer mit der Wahlfreiheit. Wer dann noch eine normale SIM-Karte verwendet und ein neues iPhone kauft, der muss handeln – Apple will es so.

 
Apple
Facts 

Hierzulande können wir im iPhone 14 noch eine normale Nano-SIM verwenden, Apple verbaut nach wie vor ein entsprechendes SIM-Kartenfach. Die eSIM ist also nur eine Option. In den USA ist dies anders, denn dort gibt es schon den Zwang zur eSIM und keine Möglichkeit mehr, eine reguläre SIM-Karte zu verwenden.

Anzeige

iPhone 15 nur noch mit eSIM, auch in Europa

Einem aktuellen Bericht nach plant Apple, diesen harten Einschnitt zusammen mit dem iPhone 15 und iPhone 15 Pro auch in Frankreich durchzuführen. Meint, reguläre SIM-Karten können dann nicht mehr verwendet werden, Nutzerinnen und Nutzer benötigen zwangsweise eine eSIM und einen entsprechend kompatiblen Provider und Mobilfunkvertrag (Quelle: MacGeneration).

Da Apple seine europäischen Modelle nicht nur in Frankreich feilbietet, kann davon ausgegangen werden, dass auch die meisten anderen Staaten in Europa betroffen sind. Dies würde also auch Deutschland sowie Großbritannien, Irland, Italien, Spanien, Portugal, Österreich, Polen, die Niederlande, Belgien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, die Schweiz und weitere Länder betreffen.

Anzeige

Die physische Nano-SIM-Karte wäre damit in Zukunft tabu und die eSIM wird zur Pflicht. Zwar unterstützen schon viele Anbieter den neuen Standard, aber eben noch nicht alle. Probleme bei der Umstellung könnte es beispielsweise bei Prepaid-Anbietern geben.

Falls ein neuer Vertrag her muss, vorher bitte anschauen:

Neuer Handyvertrag? Diese Fehler vermeiden!
Neuer Handyvertrag? Diese Fehler vermeiden! Abonniere uns
auf YouTube

Ergo: Wer sich ein neues iPhone 15 kauft, der muss aktiv werden und im besten Falle einfach eine eSIM anfordern. Im schlimmsten Falle muss ein neuer Vertrag her.

Anzeige

Vorteil gegenüber normalen SIM-Karten

Gut zu wissen: Aktuell können iPhones in den Einstellungen bis zu 8 eSIMs verwalten, davon können jeweils zwei aktiv sein (ab iPhone 13 oder neuer). Für Reisen ist dies natürlich vorteilhaft, da man nicht mehr ständig die SIM-Karten physisch wechseln muss, sondern einfach nur in den Einstellungen auswählen kann.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige