Die Neuerungen beim neuen iPhone 14 sind zumindest bei den Standardmodellen recht überschaubar. Viele potenzielle Käuferinnen und Käufer wollen da lieber gleich aufs iPhone 15 im nächsten Jahr warten. Dies könnte sich lohnen, wie ein aktueller Bericht jetzt nahelegt.

 
Apple
Facts 

iPhone 15: Alle Varianten bekommen die „Dynamic Island“

In diesem Jahr gab es die meisten neuen Features und Funktionen allein für das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max. Besonders die „Dynamic Island“ sticht da ins Auge. Apples innovative Alternative zur bisherigen Notch, eine Kombination aus Hardware und Software, die den Raum zwischen und um die beiden Kamera- und Sensorlöcher im Display geschickt für Benachrichtigungen und mehr nutzt.

So funktioniert die Dynamic Island:

iPhone 14 Pro (Max): Details zur Dynamic Island

Wer dafür aber nicht den Pro-Aufpreis zahlen will, muss warten können. Wie Branchen-Insider Ross Young jetzt nämlich verrät, werden die Standardmodelle des iPhone 15 im nächsten Jahr ebenso auf die Insel geschickt, erhalten also die nützliche „Dynamic Island“ (Quelle: Ross Young). Schon allein dafür dürfte sich das Warten lohnen, besonders wenn ihr beispielsweise ein noch relativ junges iPhone aktuell verwendet.

Apples ProMotion bleibt den Pro-Modellen vorbehalten

Doch auf ein Feature wartet ihr auch 2023 noch vergebens. So bleibt ProMotion und damit das dynamische LTPO-Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz noch immer den Pro-Modellen vorbehalten. Bedeutet dann natürlich aber auch, dass es für das normale iPhone 15 und das iPhone 15 Plus kein Always-on-Display geben wird. In diesem Punkt bleibt der technologische Abstand zwischen den Varianten bestehen.

Die Pro-Modelle des iPhone dürften wieder etwas mehr bekommen:

Da die Vorhersagen von Young bisher meist zutreffend waren, könnt ihr von der Glaubwürdigkeit der Meldung ausgehen. Es gibt also einerseits einen Grund zur Vorfreude, anderseits auch ein wenig Ernüchterung. Davon abgesehen könnte das iPhone 15 erstmals über einen USB-C-Anschluss verfügen und den Apple A16 des aktuellen iPhone 14 Pro (Max) erhalten. Der Apple A17 wiederum dürfte als echte Neuerung nur im iPhone 15 Pro (Max) zu finden sein. Ähnlich wie bei Geschwistern üblich, darf das normale iPhone als kleiner Bruder demzufolge die „alten“ Features des Vorjahrs auftragen.