Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone fliegt raus: Apple entscheidet sich gegen beliebtes Modell

iPhone fliegt raus: Apple entscheidet sich gegen beliebtes Modell

Sollte wie das iPhone XR (im Bild) aussehen – das iPhone SE 4. (© GIGA)

Apples Entscheidung ist gefallen und die wird nicht wenigen Kundinnen und Kunden so gar nicht schmecken. Ein beliebtes iPhone-Modell wird es nämlich künftig nicht mehr geben. Der kolportierte Nachfolger im nächsten Jahr ist gestrichen – ein iPhone SE 4 kommt nicht mehr.

 
Apple
Facts 

Apple-Insider Ming-Chi Kuo nimmt uns allen die Hoffnung auf ein neues iPhone SE der vierten Generation. Schon im Dezember stand der Nachfolger des aktuell günstigsten iPhone auf der Kippe, nun soll sich Apple tatsächlich am Ende gegen das iPhone SE 4 entschieden haben – mit diesem ist 2024 und darüber hinaus nicht mehr zu rechnen (Quelle: Ming-Chi Kuo).

Anzeige

Apple streicht iPhone SE 4

Ursprünglich plante Apple laut Kuo, im iPhone SE 4 seinen ersten hauseigenen 5G-Chip einzuführen – ein Testlauf, bevor das 5G-Modem auf Apples gesamte iPhone-16-Modelllinie ausgerollt werden sollte. Diese Strategie sollte sicherstellen, dass die Leistung auch akzeptabel ist. Doch dazu wird es nicht mehr kommen, der erste hauseigene 5G-Chip von Apple ist wohl noch immer nicht bereit, beziehungsweise bietet keine akzeptable Qualität. Darum streicht Apple auch gleich das damit im Zusammenhang stehende gesamte Projekt iPhone SE 4.

Das bedeutet dann auch, dass Qualcomm nach wie vor auch die 5G-Chips fürs iPhone 16 im Herbst 2024 liefern wird und so vorerst Apples exklusiver Mobilfunk-Chip-Lieferant bleibt.

Anzeige

Das iPhone SE 3 wurde erst im Frühjahr 2022 vorgestellt – äußerlich unverändert:

iPhone SE 3: Apples neuer Smartphone-Einstieg
iPhone SE 3: Apples neuer Smartphone-Einstieg

Zuvor wurden Ende 2022 Bedenken laut, Apple könnte sich gegen das iPhone SE 4 aufgrund geringerer Marktchancen entscheiden. Für Apple hätte sich das Modell schon allein wegen der höheren Entwicklungskosten nicht mehr gelohnt. Zur Erinnerung: Mit dem iPhone SE 4 hätte Apple auf ein neues Design gesetzt. Das neue Modell sollte sich an der Form des iPhone XR orientieren. Unsicher war aber noch, ob Apple trotz des Vollformates nicht vielleicht doch Touch ID statt Face ID verbaut hätte und ob das Display auf OLED- oder LCD-Technik gesetzt hätte. Diese Spekulationen sind nun aber obsolet, da es aller Wahrscheinlichkeit nach nun überhaupt kein iPhone SE 4 mehr geben wird.

Anzeige

Was alles dieses Jahr von Apple nicht kommt:

Muss ein älteres Modell in die Lücke springen?

Unsere Vermutung vom Dezember 2022: Eventuell könnte das ältere iPhone 12 nochmals im Preis gesenkt als eine Alternative auch über das Jahr 2023 bei Apple im Programm bleiben. Dessen Entwicklungskosten sind bereits eingespielt. Kurzum: Für Apple stellte das ein überschaubares Risiko dar.

Anzeige