Eine kompakte und komfortable Ladelösung nicht nur für das iPhone, sondern auch für AirPods und die Apple Watch ist Apple bisher nicht gelungen. Zubehörhersteller ziehen nach. Ein besonders nützliches Accessoire hat jetzt Satechi zu bieten.

 

iPhone 2020

Facts 

Satechi Quatro Wireless Power Bank: Was das Zubehör alles kann

Bis zu drei Geräte gleichzeitig kann die neue Powerbank von Satechi, Modell Quatro Wireless, aufladen. Damit rückt das Zubehör, das mit seinen gewölbten spiegelglatten Seiten an die Apple Watch und vergangene iPhones erinnert, auch in die Nähe stationärer Ladelösungen. Unterwegs lässt sich mit der Kapazität von 10.000 mAh ein iPhone 11 etwa zweimal aufladen, verspricht der Hersteller. Für rund 100,00 Euro ist die Powerbank jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 12 Pro Max: Apples „Mega-Phone“ wird so wohl nicht kommen

Auf der Oberseite der Satechi Quatro Wireless lassen sich Qi-kompatible Geräte aufladen. Wenngleich Satechi wohl in erster Linie Apple-Kunden ansprechen will, müssen es also nicht unbedingt AirPods sein. Lediglich für die Apple Watch ist der von Apple bekannte magnetische Puck integriert, der auch dafür sorgt, dass sich die Uhr nicht allzu leicht löst.

Bild: Satechi

Die Powerbank verfügt über einen USB-C-PD-Anschluss und einen USB-A-Port. Aufgeladen wird die Powerbank selbst mittels USB-C. Ein 60-Watt-USB-C-Kabel ist im Lieferumfang enthalten.

Kann zusätzlichen Saft gut gebrauchen – Apples iPhone 12 mini:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

iPhone 12 mini: Die kleine Überraschung von Apple (Herstellervideo)

Saft auch für das iPad Pro

Die 263 Gramm schwere Powerbank misst 16,3 x 7,4 x 1,8 Zentimeter und ist mit allen iPhone-Modellen seit dem iPhone 8 kompatibel. Mit dem beiliegenden USB-C-Kabel lassen sich auch Apples iPad Pros mit USB-C-Anschluss – also Modelle aus den Jahren 2018 und 2020 – aufladen. Das neue iPad Air, das der Hersteller nicht ausdrücklich in seiner Pressemitteilung erwähnt, dürfte sich dank USB-C-Anschluss ebenfalls an der Powerbank aufladen lassen. Der Hersteller rät dazu, nicht mehr als drei Geräte gleichzeitig zu laden. Flexibel ist man aber: Ein Qi-fähiges iPhone lässt sich zum Aufladen nicht nur per Kabel anschließen, sondern einfach auf der Powerbank ablegen.