Veraltete Hardware, verbuggte Software, verspäteter Marktstart: Mit dem Surface Duo hat Microsoft eine Bruchlandung erlebt. Jetzt kommt das Android-Handy mit Doppel-Display nach Deutschland – zu einem unverschämten Preis.

Microsoft verlangt Mondpreise für Surface Duo

Rund sechs Monate nach dem US-Release landet das Surface Duo am 18. Februar auch im deutschen Handel. Wer nun aber glaubt, dass Microsoft die Wartezeit mit einer freundlichen Preissenkung belohnt, muss sich eines Besseren belehren lassen. Nicht weniger als 1.549 Euro verlangt der Softwareriese für die Einstiegsvariante mit 128 GB Speicher. Wem das nicht reicht, der muss gezwungenermaßen zum Modell mit 256 GB greifen – einen SD-Kartenslot bringt das Surface Duo schließlich nicht. Bei diesen Mondpreisen bleibt nur eine Frage: Geht's noch, Microsoft?

Das Surface Duo hatte bereits zur Ankündigung im Jahr 2019 veraltete Technik an Bord. 5G? Fehlanzeige! NFC? Fehlanzeige! Wireless Charging? Fehlanzeige! Stereo-Lautsprecher? Fehlanzeige! Staub- und Wasserschutz? Fehlanzeige! Dafür aber ein altbackener Snapdragon 855, maue 6 GB RAM und eine Single-Kamera, die nicht einmal mit guten Android-Smartphones der Mittelklasse mithalten kann.

Microsofts Surface Duo im Video: 

Surface Duo: Microsofts neues Falt-Smartphone im Vorstellungsvideo

Surface Duo: Microsoft hat praktische Umsetzung vergeigt

Natürlich verfolgt das Surface Duo mit seinem Doppel-Display und dem Klappmechanismus einen anderen Ansatz als ein klassisches iPhone oder Samsung Galaxy – und für diesen Mut hat sich Microsoft auch Lob verdient. Die praktische Umsetzung hat der Windows-Entwickler aber völlig vergeigt. Zum Start war das Surface Duo faktisch unbenutzbar und musste erst mit einer Reihe von Software-Updates auf ein halbwegs akzeptables Niveau gehievt werden. Wohl deshalb war es Testern anfangs nicht erlaubt, die Software zu zeigen. Und selbst heute ist die überwältigende Mehrzahl der Apps eben nicht auf das Doppel-Display angepasst, womit das Alleinstellungsmerkmal des Surface Duo komplett wegfällt.

Angesichts dieser Mängel ist es eine Unverschämtheit, dass Microsoft für das Surface Duo solche Preise in Deutschland verlangt.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.