Microsoft ist derzeit fleißig dabei, Studios aufzukaufen oder Partnerschaften zu schließen, so wie jetzt auch mit der Kette GameStop.

Eine mehrjährige Partnerschaft

Erst kürzlich sorgte Microsoft mit dem Kauf von Bethesda für Schlagzeilen und jetzt gibt es wieder Neuigkeiten zum Unternehmen.

Microsoft und GameStop gaben bekannt, dass sie eine mehrjährige Partnerschaft eingegangen sind. Was bedeutet das für euch? Eigentlich nicht viel, denn im Grunde geht es hier vor allem darum, dass die GameStop-Systeme nun auf Microsofts Programme setzen werden, um Geschäftsvorgänge wie den Verkauf und die Kommunikation zu verbessern. Vor allem die Cloud-Software soll dabei helfen.

Die Xbox Series S ist bereits günstiger geworden.

Xbox Series S (512 GB / weiß)

Xbox Series S (512 GB / weiß)

Xbox Series X in Raten zahlen

Die neue Xbox-Serie gehört zur nächsten Generation und auch wenn es durchaus schlimmer hätte kommen können, kosten die Konsolen nicht wenig. Manche können diesen Betrag nicht auf einmal aufbringen und hier möchte GameStop in Zusammenarbeit mit Microsoft künftig helfen.

Gemeinsam mit Firmen wie Best Buy, Target und Walmart bietet GameStop künftig einen „Xbox All Access“-Zahlungsplan an, mit dem Kunden die Konsole in 24-Monatsraten abbezahlen können. Ob es die Möglichkeit auch hierzulande geben wird, ist noch nicht bekannt.

Wenn ihr weitere Informationen zur Xbox Series X möchtet, empfehlen wir euch unsere praktische Übersicht.

Xbox hat einige gute Spiele im Gepäck.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Xbox Series X: Launch-Spiele – Alle Titel, die ihr zum Start der XSX spielen könnt

Was würdet ihr von einer Ratenzahlung halten? Denkt ihr die Partnerschaft mit Microsoft wird GameStop helfen, in der Branche wieder einen richtigen Fuß zu fassen? Schreibt uns eure Meinung sehr gerne in die Facebook-Kommentare.