Mit dem Kauf von ZeniMax verfügt Microsoft nun über mehr als 20 Entwickler-Studios, doch es könnten noch mehr werden.

 

Microsoft Xbox

Facts 

Wird Microsoft noch größer?

Microsoft hat sich zu einem riesigen Konzern entwickelt und ist auch in der Videospielindustrie stark vertreten. Über 20 Entwickler-Studios werden uns vermutlich auch in Zukunft mit zahlreichen Spielen überraschen. Vielleicht ist da aber noch nicht Schluss, denn in einem Interview mit der Seite CNET klingt es so, als könnte Microsoft in Zukunft den Kauf weiterer Spieleentwickler in Betracht ziehen.

„Wir werden immer Plätze suchen, wo es diese Gemeinsamkeit von Zweck, Mission und Kultur gibt. Wir werden immer versuchen, anorganisch zu wachsen, wenn es Sinn macht“, so Microsoft-CEO Satya Nadella.

Das bedeutet, Microsoft ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die mit der Übernahme von ZeniMax (7,5 Milliarden Dollar), Mojang (2,5 Milliarden Dollar), Ninja Theory, inXile, Obisdian und weiteren bereits mehrfach genutzt wurden. Insgesamt hat Microsoft in den letzten 10 Jahren mehr als 10 Milliarden Dollar in die Vergrößerung investiert.

Wenn es nach Xbox-Chef Phil Spencer geht, möchte das Unternehmen die Fühler vor allem Richtung Japan ausstrecken:

„Ich denke, es wäre schön, wenn wir ein asiatisches Studio, insbesondere ein Japanisches, finden würden, um unsere Studios zu ergänzen“, erwähnte er bereits im Jahr 2019.

Doch nicht nur japanische Studios kommen infrage. Im Interview mit CNET erzählte Spencer, dass es bei der Übernahme von ZeniMax durch Microsoft vor allem darum geht, mehr Inhalte zu sichern, was für den Erfolg des Unternehmens von größter Bedeutung ist. Vielleicht hat der Konzern schon das eine oder andere Studio im Auge.

Xbox Game Pass für PC | 3 Monate Mitgliedschaft | Win 10 PC Code

Xbox Game Pass für PC | 3 Monate Mitgliedschaft | Win 10 PC Code

Originalbeitrag vom 21. September 2020:

Nicht alle Bethesda-Spiele werden Exklusiv-Spiele, verspricht Microsoft

Die Nachricht, Microsoft hätte Bethesda übernommen, kam ziemlich überraschend. Nun stand die Frage im Raum, ob künftig alle Bethesda-Spiele exklusiv für die Xbox und PC erscheinen werden. Microsoft hat sich geäußert.

Werden alle Bethesda-Spiele zu Exklusiv-Spielen?

Nach der Übernahme wandern viele bekannte und beliebte Bethesda-Marken zu Microsoft über. Darunter fallen Franchises wie Fallout, The Elder Scrolls, DOOM und weitere Klassiker. Die Videospielwelt stellt sich nun der Frage, ob die Spiele künftig Microsoft-exklusiv sein werden. Xbox-Chef Phil Spencer antwortete darauf in einem Bloomberg-Interview und kann einige Fans beruhigen.

Es werde keine ausschließliche Exklusivität geben, ein paar Spiele werden auch weiterhin für andere Plattformen erscheinen. Hier werde künftig allerdings von Spiel zu Spiel entschieden. Im Falle der Bethesda-Titel Ghostwire: Tokyo und Deathloop, die zeit-exklusiv für die PlayStation 5 erscheinen sollten, wird die Vereinbarung beibehalten. Der kommende Weltraumepos Starfield hingegen ist bisher ausschließlich für die Xbox und den PC geplant.

Fallout 4 - Game of the Year Edition - [PC]

Fallout 4 - Game of the Year Edition - [PC]

Originalbeitrag vom 21. September 2020:

Bethesda ist jetzt Team Xbox – Alle Spiele künftig im Game Pass

Phil Spencer gab heute bekannt, dass Microsoft ZeniMax Media übernommen hat, die Muttergesellschaft von Bethesda Softworks. Der Xbox Game Pass wird nun erweitert.

Xbox und Bethesda sind jetzt ein Team

Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Xbox eine Partnerschaft mit EA eingeht und der Xbox Game Pass Ultimate um die Spiele von EA erweitert wird. Jetzt gibt es eine weitere gute Nachricht. Phil Spencer freut sich sehr darüber, Bethesda und somit Franchises wie The Elder Scrolls, Fallout, Wolfenstein, DOOM, Dishonored, Prey, Quake, Starfield und viele andere bei Xbox begrüßen zu dürfen:

„Die Führungskräfte bei Bethesda haben ähnliche Visionen über die Möglichkeiten für Entwickler und ihre Spiele. Genau wie wir glaubt Bethesda leidenschaftlich daran, ein vielfältiges Spektrum an kreativen Erfahrungen aufbauen zu können, neue Spielreihen zu erforschen und Geschichten auf mutige Weise zu erzählen“, teilt Spencer auf der offiziellen Webseite mit.

Bald erscheint außerdem die neue Xbox-Serie.

Der Xbox Game Pass wird erweitert

„Xbox Game Pass“-Abonnenten haben bald noch mehr Auswahl. Nachdem Microsoft die Bethesda Studios laut der Webseite Bloomberg für rund 7,5 Milliarden Dollar gekauft hat, wird der Service um die ikonischen Franchises ergänzt, für die Konsole und den PC.

 

Spencer freue sich aber auch auf kommende Projekte, einschließlich Starfield, dem mit Spannung erwarteten neuen Weltraumepos, der derzeit von den Bethesda Game Studios entwickelt wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.