o2 bessert seine 5G-Tarife bedeutend auf. (Bildquelle: GIGA)

o2 spendiert seinen Mobilfunkkunden das Upgrade auf 5G-Empfang. Dafür wurden mehrere Tarife umgestellt, Neukunden erhalten automatisch Zugang zum 5G-Netz. Wer bereits einen der betroffenen Tarife von o2 nutzt, kann einfach upgraden – und zahlt dafür nicht drauf.

Upgrade von o2: Mehr Tarife erhalten 5G

Bei o2 stehen Veränderungen an, von denen vor allem Bestandskunden profitieren. Denn der Mobilfunkanbieter baut sein Angebot an 5G-Tarifen aus. Für den schnelleren Mobilfunkstandard werden alle Tarife aus der Serie o2 Free Unlimited freigeschaltet. Bei den Volumentarifen gibt es 5G jetzt ab o2 Free M aufwärts.

Betroffen sind somit die Tarife o2 Free Unlimited Max, o2 Free Unlimited Smart sowie o2 Free Unlimited Basic (bei o2 ansehen). Bei Letzterem ist das Upgrade jedoch auf der Webseite von o2 nicht vermerkt, die gedrosselte Maximalgeschwindigkeit von 2 MBit/s macht 5G außerhalb des enthaltenen High-Speed-Probemonats auch praktisch überflüssig. Bei den Volumentarifen profitieren die Mobilfunktarife o2 Free M (bei o2 ansehen) sowie o2 Free M Boost (bei o2 ansehen) vom 5G-Zugang (Quelle: Telefónica/o2).

Diese Volumentarife gehören laut o2 zu deren erfolgreichsten Produkten. Nun wird das Preis-Leistungs-Verhältnis noch einmal aufgewertet. Ohne Aufpreis soll die Maximalgeschwindigkeit im Download auf 300 MBit/s steigen. Im Durchschnitt sind jedoch nur 56,2 MBit/s im 4G-Netz drin, an manchen 5G-Standorten sogar noch weniger.

Auch bei günstigeren Smartphones findet ihr inzwischen schon hin und wieder ein 5G-Modem. Die besten Handy-Schnäppchen haben wir im Video zusammengestellt:

Die besten Smartphone-Schnäppchen

5G-Upgrade bei o2: Was Mobilfunk-Kunden wissen sollten

Wer ihren oder seinen Vertrag trotzdem auf 5G upgraden möchten, kann per App oder auf der Webseite von o2 im eigenen Kundenkonto das kostenlose Paket „5G-Zugang“ buchen. Für Neukunden gelten ab heute bereits die neuen Konditionen, die entsprechenden Tarife werden online bereits mit „4G LTE/5G“ ausgewiesen.

Wer für seinen Volumentarif über ein 5G-Upgrade nachdenkt, sollte dabei eines beachten: Bei höherer Datengeschwindigkeit ist potenziell auch das Datenvolumen schneller aufgebraucht. Trotz 5G-Upgrade wird nach dem Überschreiten eures High-Speed-Datenvolumens die Geschwindigkeit gedrosselt, laut o2 auf maximal 32 Kbit/s. Außerdem solltet ihr sichergehen, dass 5G in eurer Umgebung verfügbar ist und ein 5G-fähiges Endgerät benutzen.