Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. PS5 startet richtig durch: Damit hat selbst Sony nicht gerechnet

PS5 startet richtig durch: Damit hat selbst Sony nicht gerechnet

Die Verkaufszahlen der PS5 übertreffen sogar Sonys Erwartungen. (© GIGA)

Sony hat allen Grund zu feiern: Nach dem Ende der PS5-Krise kommt der Next-Gen-Konsolen-Zug jetzt so richtig ins Rollen. Die Verkaufszahlen übertreffen alle Erwartungen – selbst Sony ist überrascht.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

PS5 verkauft sich noch besser als gedacht

Sony bricht mal wieder Rekorde. Stolze 6,3 Millionen PS5-Konsolen konnte man allein im letzten Quartal verkaufen, das geht aus den aktuellen Quartalsgeschäftsberichten des Unternehmens hervor. Zum Vergleich: Im letzten Jahr waren es im gleichen Zeitraum nur zwei Millionen Konsolen. Insgesamt konnte Sony damit im Fiskaljahr 2022 die PS5 19,1 Millionen Mal verkaufen und damit sogar seine eigenen Erwartungen übertreffen. Ursprünglich ging der Konzern nämlich davon aus, dass man in diesem Geschäftsjahr nur 18 Millionen PS5-Konsolen absetzen würde.

Anzeige

Insgesamt wurden damit seit dem Release im November 2020 bereits 38,4 Millionen PlayStation-5-Konsolen verkauft.

Die PS5 verkauft sich zwar deutlich besser als die Xbox – aber welche der beiden Next-Gen-Konsolen ist eigentlich euer Favorit? Unser Video zeigt, welches Modell in den Augen unserer Leser der wahre Konsolenkönig ist:

PS5 vs. Xbox Series: Wer hat die Nase vorne?
PS5 vs. Xbox Series: Wer hat die Nase vorne? Abonniere uns
auf YouTube
PS5 Disc Edition im God of War Ragnarök Bundle
PS5 Disc Edition im God of War Ragnarök Bundle
PS5 Disc Edition mit Spiel
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 07:55 Uhr

PS5: Konsolenverkäufe steigen, Games gehen zurück

Während Sony auf der Konsolen-Hardware-Seite ein ordentliches Plus verbuchen kann, sieht das bei den Games-Verkäufen ganz anders aus. 68 Millionen Spiele konnte man im letzten Quartal noch loswerden, im Vorjahr waren es noch 70,5 Millionen. Das wirkt sich auch auf die Gesamtverkaufszahlen des Geschäftsjahres aus. Im Fiskaljahr 2022 waren es 264,2 Millionen, 2021 hingegen konnte man noch 303,2 Millionen Verkäufe verbuchen.

Anzeige

Sony dürfte sich dennoch über die gesteigerten Konsolenabsatzzahlen freuen. Schließlich ist die PS5 die einzige Konsole, die im Vergleich zum letzten Jahr ordentlich zulegen konnte. Die Xbox Series und Nintendo Switch verkauften sich im direkten Vergleich zu den Vorjahreszahlen schlechter. Das dürfte jedoch bei der Nintendo Switch vor allem daran liegen, dass die Konsole inzwischen über 6 Jahre auf dem Markt ist.

Anzeige

Seit 6 Jahren wünschen sich die Switch-Spieler nun schon, dass Nintendo endlich folgende 6 Kritikpunkte angeht:

Bei der Xbox Series hingegen könnten zwei Faktoren eine Rolle spielen. Die Microsoft-Konsolen verkaufen sich erfahrungsgemäß schlechter als das Sony-Pendant. Zudem war der Xbox-Engpass im letzten Jahr bereits überwunden, während die PS5 damals noch regelmäßig vergriffen war und Sony gar nicht mit der Produktion hinterherkam. Dieser Bann ist jetzt jedoch gebrochen, sodass es nicht verwunderlich ist, dass sich die PS5 besser verkauft als im Vorjahr.

Anzeige