Vor einigen Wochen hat sich Nvidia durch einen kleinen Ausrutscher selbst ins Knie geschossen. Insider verraten nun, wie Nvidia die Situation retten will. Bislang handelt es sich aber nur um ein Gerücht.

 

Nvidia

Facts 

GeForce RTX 3060: Nvidia-Insider berichten von GPU-Neuauflage

Die Nvidia GeForce RTX 3060 ging zwar erst im Februar 2021 an den Start, Nvidia denkt aber anscheinend schon jetzt über eine Neuauflage der Mittelklasse-Grafikkarte nach. Der Grund: Durch einen dummen Zufall gelangte ein Treiber für die Grafikkarte ins Netz, welcher die Mining-Leistung der RTX 3060 kurzerhand verdoppelte. Das ging Nvidia gewaltig gegen den Strich, schließlich hatte der Grafikkarten-Hersteller die Mining-Performance der Karte zuvor künstlich begrenzt, um sie für Miner von Kryptowährungen unattraktiv zu machen.

Nun will man das Problem lösen, indem man die Grafikkarte mit einer neuen GPU ausstattet – das berichten zumindest einige Insider und die chinesische Webseite HKEPC. Nvidia soll den aktuellen Grafikprozessor GA-106-300 gegen ein neues Modell austauschen, welches die Bezeichnung GA106-302 trägt. Die neue GPU wäre inkompatibel mit dem geleakten und den modifizierten Treibern und würde damit die Möglichkeit des Kryptominings erneut stark einschränken. An der Spieleleistung sollte sich durch den GPU-Austausch übrigens nichts ändern.

Ob Nvidia diesen Plan wirklich in die Tat umsetzt, bleibt abzuwarten. Bislang handelt es sich nur um ein Gerücht.

Und was ist sonst noch so in der Spiele- und Technik-Welt passiert? In den GIGA Headlines fassen wir für euch die wichtigsten Meldungen der Woche zusammen: 

Warnungen vor Luca-App und Datenschützer klagen gegen WhatsApp – GIGA Headlines

Nvidia tauscht GPUs aus: Die RTX 3060 soll kein Einzelfall bleiben

Doch nicht nur der Mining-Leistung der RTX 3060 soll es an den Kragen gehen. Laut des Leakers kopite7kimi könnte Nvidia auch die RTX 3070, RTX 3080 und RTX 3090 mit neuen GPUs versorgen, welche die Schürfleistung von Kryptowährungen reduzieren:

Die Idee scheint im ersten Moment zwar komisch zu klingen, würde für Nvidia aber durchaus Sinn ergeben. Wenn die etablierten Grafikkarten nicht mehr lukrativ fürs Mining eingesetzt werden könnten, würden viele Kunden zu miningoptimierten Modellen greifen, die Nvidia in den kommenden Monaten an den Start bringen will. Zudem enthüllte die Finanzchefin des Unternehmens erst kürzlich, dass der Umsatz mit Mining-Grafikkarten deutlich über den Erwartungen liegt. Ein weiterer Grund für Nvidia, dem Bereich mehr Aufmerksamkeit zu schenken.