30 Jahre lang galt bei Fans der Formel 1 eine Gewissheit: Die Rennen werden bei RTL übertragen. Das ändert sich jetzt aber überraschend. RTL möchte sich lieber auf einen anderen Sport konzentrieren. Was passiert mit der Formel 1?

 

Formel-1

Facts 

RTL setzt auf Fußball statt Formel 1

Im Jahr 1991 gab nicht nur Michael Schumacher sein Debüt in der Formel 1, auch in der Medienlandschaft änderte sich etwas. RTL sicherte sich sie Übertragungsrechte für die Formel 1, woran sich bis heute nichts geändert hat. Rennen werden frei empfangbar im Free-TV gezeigt. RTL und Schumacher sorgten dafür, dass die Formel 1 hierzulande massiv an Popularität gewinnen konnte. Zu den Hochzeiten im Jahr 2001 schalteten durchschnittlich 10,44 Millionen Zuschauer pro Rennen RTL ein. Von solchen Quoten konnte der Sender zuletzt aber nur träumen. Nun möchte sich RTL anders positionieren – und die Formel 1 fliegt raus.

Statt weiter auf Hamilton, Vettel und Verstappen zu setzen, heißen die Stars bei RTL künftig Neuer, Reus und Kroos. Der Sender möchte sich mehr auf sein Fußballangebot konzentrieren und hat dazu ein umfangreiches Rechtepaket erworben. Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie Begegnungen in der Europa League und der neu geschaffenen UEFA Europa Conference-League werden bei RTL zu sehen sein.

Zu den Gründen für den Rückzug aus der Formel 1 heißt es bei RTL: „Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben“. Weiter heißt es: „Wir werden uns nun mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren.“

RTL: Abschied von Formel 1 fällt nicht leicht

Dass sich RTL vom „PS-Zirkus“ (Eigenbeschreibung) nach 30 Jahren verabschiedet, fällt dem Sender eigenen Angaben zufolge nicht leicht. Man habe die Formel 1 über drei Jahrzehnte hinweg mit Leidenschaft und Innovationsbereitschaft übertragen. „Die reichweitenstärksten und emotionalsten, unvergessenen Momente der Königsklasse im Rennsport bleiben für immer mit RTL verbunden“, sagt Manfred Loppe, der bei RTL als Sportchef angestellt ist.

So schaut ihr TV am Laptop, Smartphone oder Tablet:

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen

 

Wie es um die Zukunft der Formel 1 im deutschen Fernsehen bestellt ist, bleibt ungewiss. Bezahlsender Sky hat sich bisher nicht dazu durchringen können, den Ende 2020 auslaufenden Vertrag zu verlängern. Möglicherweise werden die Rennen ab der kommenden Saison nur noch online gezeigt.