Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Samsung Galaxy S23 FE: Erster Eindruck im Hands-On-Video

Samsung Galaxy S23 FE: Erster Eindruck im Hands-On-Video

Ist das noch Fan-Service? – Galaxy S23 FE
Ist das noch Fan-Service? – Galaxy S23 FE Abonniere uns
auf YouTube

Samsung hat mit dem Galaxy S23 FE den offiziellen Nachfolger des Galaxy S21 FE vorgestellt. Das Smartphone ist Teil des neuen FE-Ökosystems, zu dem auch zwei Tablets und neue Kopfhörer gehören. Direkt zuschlagen könnt ihr aber nicht, denn Samsung bringt das Handy nicht sofort nach Deutschland. Im Video stellen wir euch das Handy vor.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy S23 FE ist da

Mit dem Galaxy S23 FE hat Samsung nach Monaten der Gerüchte und Leaks seine Mischung aus Galaxy S22 (Test) und Galaxy S23 (Test) vorgestellt. Optisch ähnelt es dem normalen High-End-Smartphone, fällt mit 6,4-Zoll-Display aber größer aus und sortiert sich damit zwischen Galaxy S23 (6,1 Zoll) und Galaxy S23 Plus (6,6 Zoll) ein. Technisch gesehen basiert das Handy aber auf dem S22 und kommt mit dem ungeliebten Exynos 2200 von 2022. Nur im Ausland gibt es den besseren Qualcomm-Prozessor, den wir auch gern hätten. Dazu gibt es 8 GB RAM und wahlweise 128 oder 256 GB Speicher.

Anzeige

Die Kamera des Samsung Galaxy S23 FE stammt dann wieder vom normalen Galaxy S23 und löst mit 50 MP auf. Dazu gibt es ein 12-MP-Ultraweitwinkel- und ein 8-MP-Teleobjektiv. An der Front ist eine 10-MP-Kamera verbaut. Genau wie die anderen Modelle ist das neue Handy nach IP68 wasserdicht und gegen Staub geschützt. Der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh und lässt sich nur mit 25 Watt per Kabel und noch langsamer kabellos aufladen. Im Display ist der Fingerabdrucksensor verbaut und 5G gehört zur Grundausstattung.

Genau wie alle aktuellen Samsung-Handys bekommt das Galaxy S23 FE vier neue Android-Versionen und fünf Jahre Sicherheitsupdates. Ausgeliefert wird mit Android 13, sodass es Updates bis Android 17 gibt.

Anzeige

 

Samsung Galaxy S23 FE erst später in Deutschland

Ab dem 10. Oktober 2023 ist das Galaxy S23 FE in ausgewählten Märkten zu haben. Der Preis in den USA liegt bei 599 US-Dollar. Für Deutschland ist noch kein Preis bekannt. Angeblich soll die Markteinführung hier erst 2024 stattfinden. Sobald Samsung dazu Informationen veröffentlicht, werden wir euch informieren.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige