Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Bares für Rares: Wer ein Samsung-Handy hat, darf sich freuen

Bares für Rares: Wer ein Samsung-Handy hat, darf sich freuen

24 Stunden lang täglich soll bald "Bares für Rares" laufen. (© ZDF / Frank Hempel)
Anzeige

„Bares für Rares“ ist ein Zuschauer-Liebling: Millionen Menschen schalten Woche für Woche im ZDF ein. Fans bekommen bald eine weitere Möglichkeit, um sich mit der Trödel-Show berieseln zu lassen. Alles, was sie dafür brauchen, ist ein Handy oder Fernseher von Samsung.

Wer „Bares für Rares“ sehen will, hat viele Möglichkeiten. Mehrmals in der Woche läuft die Show mit Helmut Lichter im Fernsehen, dazu gibt es die ZDF-Sendung auch in der ZDF-Mediathek. In Zukunft soll die Trödel-Show außerdem in Dauerschleife 24 Stunden am Tag laufen. Möglich macht das eine Zusammenarbeit zwischen dem ZDF und Samsung.

Anzeige

ZDF startet neuen „Bares für Rares“-Kanal auf Samsung-Handys

Der öffentliche-rechtliche TV-Sender will europaweit 20 neue FAST-Channel starten (Quelle: DWDL). FAST steht dabei für „Free Ad Supported Streaming“, es handelt sich also um kostenlose TV-Sender, die sich durch Werbeeinnahmen finanzieren.

Zwei FAST-Channel machen zunächst den Anfang in Deutschland. In einem sollen rund um die Uhr Folgen von „Bares für Rares“ laufen, in einem anderen dreht sich alles ums Thema Kochen. Im Channel, der passenderweise den Titel „ZDF kocht!“ trägt, laufen dann Formate wie „Küchenschlacht“, „Topfgeldjäger“, „Stadt, Land, Lecker“ oder der Klassiker „Kerners Köche.“

Anzeige

Die 20 neuen FAST-Channel des ZDF werden über Samsung TV Plus verfügbar sein. Die App steht für Smartphones und Tablets von Samsung sowie Samsung-Fernseher zur Verfügung.

Samsung TV Plus im Google Play Store herunterladen:

Samsung TV Plus

Samsung TV Plus

Samsung Electronics Co., Ltd.

Glück und Enttäuschung liegen bei „Bares für Rares“ nah beieinander:

Bares für Rares: Die 5 größten Enttäuschungen

„Bares für Rares“: Trotz Regelbruch kein Deal

Bei „Bares für Rares“ gelten knallharte Regeln – zumindest meistens. Hin und wieder setzt sich Moderator Horst Lichter aber darüber hinweg. Bei einem Verkäufer, der für seine alte Taschenuhr 4.500 Euro haben wollte, half der Regelbruch aber dennoch nichts. Die ganze Gesichte gibt es bei den Kollegen von Kino.de.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige