Das Thema Smart Home wird auch in Europa immer interessanter. Apple hat in diesem Markt aber weiterhin noch Nachholbedarf, wie insbesondere die Zahlen eines hierfür äußerst wichtigen Geräts zeigen.

 

HomePod

Facts 

Google überholt Amazon: Google Home in Europa jetzt vor Echo

Insbesondere die Smart Speaker waren im 1. Quartal 2019 äußerst beliebt in Europa. Der Markt rund um Amazon Echo und Google Home wuchs um stolze 58,1 Prozent. Konkret sollen laut IDC (via Cult of Mac) 3,35 Millionen Geräte ausgeliefert worden.

Auf dem ersten Platz ist allerdings nicht mehr Alexa und Amazons Echo zu finden, sondern nun Google Home. Die digitalen Assistenten von Google besaßen einen Marktanteil von 45,1 Prozent, während Amazons Lautsprecher es nur noch auf 41,8 Prozent brachten.

Was im IDC-Bericht vollständig fehlt, ist die Erwähnung von Apple. Der HomePod spielt in Europa offenbar eine so unbedeutende Rolle, dass der Name gar nicht erst genannt wird. Laut Strategy Analytics verkaufte Apple selbst im vergangenen Weihnachtsquartal (ein Quartal vor den aktuellen Zahlen von IDC) auch nur 1,6 Millionen HomePods, während Amazon 13,7 und Google 11,5 Millionen ihrer Smart Speaker zählten. Möglicherweise kann die Preissenkung des HomePods sowie aktuelle Aktionen die Verkaufszahlen im zweiten Quartal etwas anfeuern.

Der HomePod im Test:

Apple HomePod im Test
HomePod bei Cyberport

Smart-Home-Markt weiterhin auf Wachstumskurs

Die beliebtesten Gerätschaften im Smart-Home-Bereich sind Unterhaltungs­produkte im Videobereich, konkret Fernseher und sogenannte „digital media adapters“ mit einem Anteil von 55,4 Prozent. Die Smart-TVs machen dabei den größten Anteil in dieser Kategorie aus. Smart Speaker schaffen es lediglich auf 21,4 Prozent.

Ein immer wichtiger werdender Aspekt der Helfer im cleveren Zuhause ist laut IDC aber die Beleuchtung. Deren Anteil geben die Analysten aktuell nur mit 6,3 Prozent an, im Jahr 2023 soll dieser aber auf 15,4 Prozent steigen, während vor allem der Anteil die Videogeräte schrumpfen soll.

Als Grund für dieses Wachstum nennen die Analysten die steigenden Verkäufe der Smart Speaker, welche die Kunden wiederum verstärkt dazu nutzen wollen, um die Beleuchtung in der Wohnung zu steuern. Damit wird ein HomePod zur Steuerung von HomeKit-Zubehör für Apple auch in Zukunft immer wichtiger.