Schweizer Käsehersteller trollt Apple – und bringt alle zum Lachen

Kaan Gürayer 4

Mit dem neuen Mac Pro hat Apple seinen Profi-Kunden einen langersehnten Herzenswunsch erfüllt. Beim Design musste sich der US-Konzern während der Präsentation aber einiges an Kritik anhören. Ein Schweizer Käsehersteller hat sich jetzt augenzwinkernd in den hitzigen Streit um das Aussehen des Mac Pro eingemischt – und bringt alle zum Lachen. 

Schweizer Käsehersteller trollt Apple – und bringt alle zum Lachen
Bildquelle: Appenzeller.

Im Rahmen der WWDC 2019 hat Apple den neuen Mac Pro vorgestellt. Nach jahrelanger Kritik, Apple würde seine Profi-Kunden im Regen stehen lassen und sich nur noch um iPhone-Käufer kümmern, hat das Unternehmen einen Computer vorgestellt, der den Zusatz „Pro“ tatsächlich verdient. Nicht ganz so unumstritten wie die Ausstattung des neuen Mac Pro ist aber sein gelöchertes Äußeres. Bereits bei der Präsentation spotteten einige über die „Käsereibe“ aus dem Hause Apple. Auf diesen Gag-Zug ist jetzt auch Appenzeller aufgesprungen.

Mac Pro als Käsereibe: Käsehersteller macht sich über Apple lustig

Auf Facebook und Instagram hat der Schweizer Käsehersteller sein neuestes „Produkt“ präsentiert: den „Applezeller Pro“ – eine Käsereibe, die wohl nicht ganz zufällig dem Design des neuen Mac Pro ähnelt. Statt eines angebissenen Apfels gibt es auf der Seite des Rechners aber das Logo des Käseherstellers. „Wir sind stolz, euch heute das erste Produkt unserer Zusammenarbeit mit einem grossen Computerhersteller zu präsentieren“, schreibt das Unternehmen. Der „Applezeller Pro“ sei die „schnellste Käsereibe der Welt.“

So viel Humor kommt natürlich an. Über Facebook und Instagram hat der Scherz-Beitrag mehrere Hundert Likes eingefahren und wurde durch die Bank weg positiv kommentiert. „Oh wie liebe ich solchen Humor, danke“, schrieb etwa ein Nutzer auf Instagram.

Humor hat Appenzeller bewiesen, doch schmeckt auch der Käse der Schweizer?

Appenzeller Käse bei Amazon kaufen *

Mac Pro: Kostet die Top-Ausstattung 50.000 US-Dollar?

Abseits des Äußeren wird der neue Mac Pro vor allem für seinen Preis kritisiert, der bei 6.000 US-Dollar beginnt und Schätzungen zufolge in der Top-Ausstattung bei circa 50.000 US-Dollar liegen könnte. Eine Stange Geld – die sich auch anderweitig einsetzen lässt:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Mac Pro 2019: 10 Dinge, die man sich anstelle des High-End-Rechners kaufen könnte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung