Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Kinder statt Tinder: Neue Dating-App für Solo-Eltern

Kinder statt Tinder: Neue Dating-App für Solo-Eltern

Even ist eine neue Dating-App für für Single-Eltern (© MEETIC SAS)
Anzeige

Weil sich Alleinerziehende auf konventionellen Dating-Plattformen wie Tinder oder Lovoo fehlplatziert vorkommen können, hat sich der Dating-Markt mit besonderen Apps nur für diese Gruppe spezialisiert. Der neueste Eintrag für Single-Eltern nennt sich „Even“.

Für Single-Eltern: Dating-App „Even“ startet in Deutschland

Haben es alleinerziehende Singles in Dating-Apps schwerer als Singles ohne Kinder? Hier können Phänomene wie Ghosting häufiger auftreten, sobald Kinder aus einer vergangenen Beziehung erwähnt werden. Eine von den Machern der Dating-App Even in Auftrag gegebene Umfrage hat sogar konkrete Zahlen vorzuweisen: Ganze 69 Prozent der Single-Eltern seien nach der Erwähnung ihres Nachwuchses schon mindestens einmal geghostet worden.

Anzeige
Screenshot aus der Dating-App Even. Dass man Kinder hat, wird hier klar und deutlich kommuniziert (Bildquelle: MEETIC SAS)

Die neue Plattform bezeichnet sich selbst als „speziell für Singles mit Kind(ern) entwickelte Dating-App“. Kinder sollen „kein Tabu“ sein – also kein romantisches Hindernis, sondern eher der gemeinsame Nenner, vielleicht die Basis für die Zukunft. Damit schon beim ersten Kontakt Klarheit geschaffen wird, können alleinerziehende Singles mehrere Angaben machen: Die Anzahl ihrer Kinder, deren Alter, ihre Wohnsituation und ihre Vorlieben für ein Date (Tag, Abend, Ausflug etc.).

Anzeige
Even: Single Parent Dating

Even: Single Parent Dating

Meetic

Die App Even ist bereits im Play Store für Android und im App Store für iOS zu finden. Für den Einstieg ist kein Abo erforderlich (Quelle: Pressemitteilung), in der kostenlosen Variante können bis zu 100 Profile pro Tag angesehen und gelikt werden, ebenso ist das Chatten bei Matches kostenlos. Die Abo-Variante „Even More“ hebt das Profile-Limit auf, über die konkreten Kosten schweigt sich der Anbieter allerdings noch aus – selbst in der FAQ auf der Webseite sind noch keine entsprechenden Infos hinterlegt. Hinter Even steht das französische Unternehmen Meetic, das selbst wiederum Teil der Match Group ist, die man vor allem durch das Produkt Tinder kennen dürfte.

App-Anbieter haben Dating für Eltern schon lang auf dem Radar

Sind Alleinerziehende eine Randgruppe? Nein, das sieht man mit einem Blick in die Zahlen des Statistischen Bundesamts. Über 2,1 Millionen Mütter und über 460.000 Väter sind in Deutschland alleinerziehend (2021, Quelle: Statista / Statistisches Bundesamt). Man kann davon ausgehen, dass einige oder sogar ziemlich viele dieser Eltern auf Partnersuche sind.

Anzeige

Ebenfalls von der Match Group (Tinder, OkCupid, Even) ist die App „Stir - Single Parent Dating“. Weitere relevante Plattformen, die sich vor allem an Alleinerziehende richten, sind etwa „Singlemitkind“ und „moms-dads-kids“.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige