Die Schlinge zieht sich immer weiter zu: So schlimm wie aktuell stand der traditionsreiche Handy-Hersteller HTC noch nie da. Die Smartphone-Legende kämpft ums Überleben. Gibt es noch eine Chance? 

 

HTC

Facts 

Nur wenige Unternehmen aus der Mobilfunkbranche haben einen derartigen Fall in die Bedeutungslosigkeit erlebt wie HTC. Den Absturz konnten offenbar auch die unlängst vorgestellten Mittelklasse-Smartphones nicht abbremsen, wie ein Blick auf die Geschäftszahlen des taiwanischen Unternehmens zeigt.

HTC in der Krise: Smartphone-Hersteller macht so wenig Umsatz wie nie

Im abgelaufenen Juli erwirtschaftete HTC einen Umsatz von 9,6 Millionen US-Dollar – und damit 35,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie PhoneArena anmerkt. Auch der Vergleich mit dem Vormonat fällt wenig schmeichelhaft aus, denn noch im Juni konnte die Smartphone-Legende 22,1 Millionen US-Dollar einnehmen. Hier steht ein Minus von satten 56,3 Prozent im Vergleich.

Besonders bitter: Für HTC war es der schlechteste Monat in der 23-jährigen Geschichte des Unternehmens. Selbst zu Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise konnte der Konzern, der einmal der wichtigste und erfolgreichste Android-Hersteller war, mehr Umsatz verbuchen als im Juni 2020. So ein Absturz ist beinahe beispiellos, allein BlackBerry ist in dieser Hinsicht vielleicht vergleichbar.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Mehr Spannendes aus der Tech-Welt:

Kein xCloud für iOS, Galaxy Z Fold 2 und illegale Touchscreens? – GIGA Tech News

HTC will weiter Handys produzieren

Wie es jetzt mit HTC weitergeht, ist nicht klar. Der Hersteller gab sich in der Vergangenheit tapfer und hat angekündigt, auch weiter Handys produzieren zu wollen – nachdem der neue CEO Yves Maitre Fehler in der Vergangenheit eingeräumt hat und gestand, in der Smartphone-Branche zu wenig Innovationen geliefert zu haben. Immerhin: HTCs Geschäft mit der VR-Brille Vive scheint ein kleiner Lichtblick zu sein und zeigt Wachstumszeichen. Am allgemeinen Abwärtstrend ändert das aber nichts. Viele Chancen zum Herumreißen des Ruders dürfte das Unternehmen angesichts dieser Horror-Zahlen wohl nicht mehr haben.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?