Xiaomi hat sich zum zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt hochgearbeitet. Samsung ist noch knapp vor dem chinesischen Hersteller, Apple und Huawei wurden locker abgehängt. Trotzdem habe ich nicht das Bedürfnis, mir ein Xiaomi-Handy zu kaufen – ein Kommentar von Peter Hryciuk.

 

Xiaomi

Facts 

Samsung und Google machen es vor: Xiaomi, so geht's

Samsung hat sich in den letzten Jahren in Sachen Android-Updates für Smartphones zu einem echten Vorbild entwickelt. Mit vier Jahren versorgt der südkoreanische Hersteller seine Smartphones am längsten. Nicht einmal Google liefert so lange Android-Updates für seine Pixel-Handys – zumindest aktuell nicht. Es gibt Gerüchte, dass Google bald eine fünfjährige Update-Garantie ankündigt. Xiaomi hängt hingegen weit zurück.

Die Updates von Samsung und Google kommen zudem schnell. Jeden Monat bekommen Smartphones aller Preisklassen von Samsung das monatliche Update sogar vor den Pixel-Smartphones von Google. Ich hab lange das Galaxy S21 genutzt und war begeistert, wie zuverlässig die Updates ankommen. Jetzt nutze ich das Pixel 5 mit Android 12 und warte schon immer sehnsüchtig auf ein monatliches Update. Doch das kommt bei Google immer ein paar Tage später als bei Samsung.

Die Update-Politik von Xiaomi reicht mir nicht

Wenn ich mir ein Handy von Xiaomi kaufen würde, müsste es ein High-End-Modell sein. Die Kamera, das Display und die Leistung sind für mich die drei wichtigsten Eigenschaften eines Smartphones. Ich erwarte zudem, dass es eine gute Update-Politik gibt. Und da enttäuscht mich Xiaomi auf voller Linie. Nicht einmal aktuelle Top-Smartphones bekommen monatliche Updates. Wir reden hier beispielsweise vom Xiaomi Mi 11 für 800 Euro oder Mi 11 Ultra für 1.200 Euro. Bei dem Preis muss es schnell und lange Updates geben. Ohne funktioniert es für mich nicht.

Im Video seht ihr das bisher teuerste Xiaomi Mi 11 Ultra:

Xiaomi Mi 11 Ultra: Design im Detail

Mit geht es dabei um die Aktualität des Betriebssystems und die Sicherheit. Es ist mir egal, wenn ich das Update von MIUI 12 auf MIUI 12.5 später bekomme oder mit einem Trick beschleunigen muss. Das ist nicht der Punkt. Android muss auf dem neuesten Stand und sicher sein. In der Preisklasse und wenn man Android-Partner von Google ist, sollte das die Mindestvoraussetzung sein. Aus diesem Grund ist Xiaomi für mich einfach keine Option.

Bessert sich Xiaomi in Zukunft?

Das ist natürlich nur der aktuelle Stand. Wer weiß, vielleicht nimmt sich Xiaomi Samsung zum Vorbild, die sich auch erst mit wirklich viel Arbeit eine gute Update-Politik aufgebaut haben. Sollte Xiaomi das in den kommenden Monaten und Jahren hinbekommen, wird sich mein Standpunkt vielleicht noch ändern. Aktuell richtet sich mein Blick hingegen in Richtung Pixel 6 XL – mit der Hoffnung auf die erweitere Update-Garantie von Google.