Sony hat es nicht leicht auf dem Smartphone-Markt. Das japanische Unternehmen versucht zwar, immer wieder mit neuen Handys zu überzeugen, die schlechten Verkaufszahlen sprechen aber eine deutliche Sprache. Nun reagiert Sony darauf und macht einen weiteren Rückzieher.

 

Sony

Facts 
Sony

Sony-Handys nicht mehr direkt vom Hersteller erhältlich

Sony verkauft seit jeher die eigenen Produkten über die eigene Webseite. Bei den Xperia-Handys ist damit nun Schluss. Fast unbemerkt hat das japanische Unternehmen die Möglichkeit zum Kauf der Smartphones von der Webseite entfernt und verweist nun nur noch auf andere Händler. Das gilt auch für die deutsche Seite. Dort gibt es alle Handys nur noch mit Verweis auf andere Händler. Zwar findet man auf der Sony-Seite weiterhin Informationen zu den Xperia-Smartphones – aber man kann sie nicht mehr direkt kaufen, hat Xperia-Blog entdeckt.

Statt die Xperia-Handys selbst zu verkaufen, verweist Sony lieber auf Mobilfunkbetreiber oder große Händler. Damit baut das Unternehmen wieder einen Teil des Unternehmens ab, der mit Smartphones zu tun hat. Bereits in der Vergangenheit wurden große Änderungen unternommen. An dem Grundproblem ändert das aber alles nichts. Die Xperia-Handys verkaufen sich einfach nicht mehr gut und Sony hat aktuell noch kein Patentrezept dafür, um das zu ändern.

Sony Xperia 1 bei Amazon kaufen

So ein Sony-Smartphones würde vieles ändern:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Unglaublich schön: So könnte das erste transparente Sony-Handy aussehen

Sony Xperia 1 II kommt spät und wird teuer

Das kürzlich vorgestellte Sony Xperia 1 II wurde zwar technisch etwas aufgerüstet und kommt nun mit 5G-Modem, es kostet mit 1.199 Euro aber auch extrem viel und soll erst irgendwann im 2. Quartal 2020 erscheinen.

Sony Xperia 1 II vorgestellt

Sony kündigt also weiterhin Handys an, die mehrere Monate nach der Vorstellung erscheinen. Das ist auch ein großes Problem, das bisher nicht gelöst wurde. Wenn man bedenkt, dass man bei Samsung, Huawei und selbst Apple günstigere und teilweise bessere Handys bekommt, dann wirkt das neue Top-Handy doch etwas aus der Zeit gefallen. Wir werden die Situation rund um Sony und die Xperia-Handys weiter beobachten.