Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Spart euch das Kinoticket: Disney+ zeigt schon bald diesen Blockbuster

Spart euch das Kinoticket: Disney+ zeigt schon bald diesen Blockbuster

Ein Disney-Klassiker erweckt zu neuem Leben. (© IMAGO / ANP)

Seit Ende Mai läuft dieser Blockbuster weltweit in den Kinos und ist dort noch immer zu sehen. Wer ihn allerdings lieber im TV erleben möchte, der kann sich ab sofort das Kinoticket sparen. Denn jetzt verrät Disney+, wann die Neuverfilmung von „Arielle, die Meerjungfrau“ endlich beim Streaming-Dienst landet.

 
Disney+
Facts 

Der Zeichentrickklassiker „Arielle, die Meerjungfrau“, begeisterte vor über 30 Jahren die kleinen und großen Zuschauer. In diesem Jahr kam dann die langerwartete Realverfilmung mit dem gleichen Filmtitel in die Kinos. Ganz in der Tradition bisheriger Neuauflagen wie beispielsweise „Aladdin“, „Der König der Löwen“ oder auch das „Das Dschungelbuch“.

Anzeige

Arielle, die Meerjungfrau: Neuverfilmung im September bei Disney+

Ganz unumstritten war die Neuauflage nicht, nahm Disney doch zahlreiche Änderungen vor. Auch konnten die animierten Tiere nicht so recht begeistern. Dennoch erwirtschaftete der Film über 566 Millionen US-Dollar weltweit in den Kinos. Bei Produktionskosten von circa 250 Millionen US-Dollar und Marketingaufwendungen von geschätzten 140 Millionen US-Dollar schafft es der Film dann noch knapp in die Gewinnzone.

Schon mal etwas einstimmen:

Arielle, die Meerjungfrau (2023) – Trailer
Arielle, die Meerjungfrau (2023) – Trailer

Wer „Arielle, die Meerjungfrau“ 2023 bisher nicht im Kino sah, der kann jetzt auch gleich auf die Premiere bei Disney+ warten. Der Streaming-Dienst gibt jetzt nämlich den Start auf der Plattform bekannt. Am 6. September 2023 ist es endlich so weit, wie Disney ankündigt (bei Disney+ ansehen, ab dem 6.9.2023).

Anzeige

In der Hauptrolle der Arielle sehen wir die talentierte Künstlerin Halle Bailey. Mit dabei sind aber auch alte Recken wie Melissa McCarthy als böse Ursula und Javier Bardem als König Triton, Arielles Vater.

Anzeige

Film ist besser als sein Ruf

Trotz der vielfältigen Kritik im Vorfeld kam „Arielle, die Meerjungfrau“ letztlich bei der Kritik und dem Publikum gut an. Eine IMDb-Bewertung von 7,2 ist mehr als passabel und nicht viel schlechter als die 7,6 des Originals aus dem Jahr 1989.

Marvel gehört auch zu Disney:

Bei Rotten Tomatoaes vergeben die Profis mit 67 Prozent zwar eine etwas nüchterne Bewertung, die Zuschauer geben indes ein unglaublich positives Votum mit 94 Prozent ab. Kurz und gut: Der Film ist wohl besser, als so mancher Miesepeter uns glauben lassen wollte.

Persönlich davon überzeugen könnt ihr euch im September bei Disney+. Abonnenten zahlen nichts extra, sondern können den aktuellen Film einfach so genießen.

Anzeige