Samsung wird neben dem Galaxy S20, S20 Plus und S20 Ultra auch ein ganz besonderes neues Android-Smartphone vorstellen, welches die Zukunft des Handys aufzeigen dürfte. So günstig, wie bisher erwartet, wird es dann aber nicht. Es fehlt zudem ein wichtiges Merkmal.

 

Samsung Galaxy Z Flip

Facts 

Samsung Galaxy Z Flip soll 1.599 Euro kosten

Der Traum vom Falt-Handy zum halben Preis des Samsung Galaxy Fold, wie bisher spekuliert, wird wohl platzen. Das nächstes Falt-Handy von Samsung wird zwar günstiger als die erste Generation, kostet mit 1.599 Euro aber trotzdem noch sehr viel Geld – hat Roland Quandt enthüllt. Deutlich mehr als das beste Galaxy S20 Ultra, das bei um die 1.350 Euro liegen wird – dann aber auch eine extravagante Ausstattung besitzt. Das Galaxy Z Flip soll zwar erstmals mit einem Display aus Glas ausgestattet, technisch aber nur auf dem Stand des letzten Jahres sein. So gibt es beispielsweise „nur“ den Snapdragon 855 Plus und kein 5G-Modem.

Unterdessen ist ein kurzes Hands-On-Video mit dem Samsung Galaxy Z Flip aufgetaucht:

Dort sieht man sehr gut, wie groß das Falt-Handy wird und dass es sich sogar mit einer Hand zusammenklappen lässt. An der Außenseite befindet sich ein kleines Display. Der innere Bildschirm wirkt sehr lang. Zudem ist der Rand sehr hoch, sodass die Oberfläche geschützt ist. Der Bildschirm ist sehr schmutzig. Es lässt sich dadurch nicht sicher sagen, ob das innere Display wirklich aus Glas oder vielleicht doch Kunststoff besteht.

Samsung Galaxy Fold kaufen

Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy Fold:

Samsung Galaxy Fold im Hands-On

Samsung Galaxy Z Flip ohne Preisverfall?

Samsung hat das Galaxy Fold nur unter bestimmten Bedingungen verkauft. Das hat dafür gesorgt, dass der Preis im Grunde bis heute absolut stabil bei 2.100 Euro liegt. Ein Preisverfall, wie man ihn von allen anderen Samsung-Handys kennt, gibt es demnach nicht. Ob das auch beim Samsung Galaxy Z Flip passieren wird, ist aktuell unklar. Soll es richtig durchstarten, müsste Samsung es wie das Galaxy S20 überall anbieten. Das dürfte aber nur passieren, wenn es auch wirklich robust genug ist – und dazu braucht es ein Display aus Glas. Würdet ihr euch dieses Handy kaufen?

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?